Kunstradfahren: Ronshäuserinnen erfolgreich

Die Balance gehalten: Aurora Krebs vom RV Germania Ronshausen. Foto: nh

Ronshausen. Beim Oberhessenpokal der Kunstradfahrer in Hungen waren 115 Starter dabei. Die Resultate entschieden auch über die Zusammensetzung des hessischen Landeskaders.

Der RV Germania 1905 Ronshausen war mit fünf Sportlerinnen dabei. Den Anfang machten die achtjährige Aurora Krebs und die neunjährige Josefine Fodor. Letztere zeigte sich das erste Mal auf Landesebene und punktete trotz ungewohnt strenger Wertung mit einem fehlerfreien Programm. Sie wurde 16. Aurora Krebs musste hier und da Abzüge hinnehmen. Trotzdem klappten ihre neuen Übungen sturzfrei. Sie fuhr in diesem sehr stark besetzten Teilnehmerfeld, in dem viele älter als sie waren, Platz 15 ein.

Auch für ihre jüngere Schwester Viktoria, die erst seit einem halben Jahr fährt, lief es gut. Sie erreichte den achten Platz. Die Siebenjährige war damit eine der jüngsten Fahrerinnen..

Bei den Schülerinnen U 15 waren 17 Starterinnen dabei. Unter ihnen war Selina Bolz. Mit kurz vorher noch gewechseltem Rad präsentierte sie ihre Übungen sturzfrei, auch vier neue Rückwärtselemente. Hier und da musste sie Abzüge in Kauf nehmen. Am Ende wurde sie Neunte. Damit dürfte sie einen Startplatz bei den Hessischen Nachwuchsmeisterschaften sicher haben.

Bei den Juniorinnen U 19 stand Lea-Victoria Styber im 15-köpfigen Starterfeld. Eine Unachtsamkeit beim Absteigen einer Übung brachte ihr einen Sturz und damit Abzüge. Der Rest des Programms verlief ohne Fehler, sodass sie sich auf den dritten Platz schob. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.