Rohloff-Cup: Auch Berlitz liefert starke Vorstellung bei U19 ab

Kuntschik triumphiert

Vorn beim Rohloff-Cup: Roman Kuntschik. Foto:  Malmus/nh

Baunatal. Ein schnelles Kriterium-Rennen konnte man auf dem Verkehrsübungsplatz in Hertingshausen erleben. Eiko Berlitz und Roman Kuntschik von der MT Melsungen dominierten den Wettkampf beim Radrennen um den Rohloff-Cup.

Eine exzellente Vorstellung an diesem Abend zeigte der U19-Junior der MT Melsungen, Eiko Berlitz. Er konnte in sechs von sieben Wertungssprints punkten und drückte dem Rennen so seinen Stempel auf. In einem schnellen Wettbewerb wurde das Feld immer wieder auseinandergerissen, und es bildeten sich letztlich zwei Gruppen. Berlitz konnte seine starken Zeitfahrqualitäten ein ums andere Mal einsetzen, da das Feld nicht schnell und konsequent genug nachführte.

Kurz vor der Rennhälfte gab es einen schweren Sturz von Thomas Olesch von der ZG Kassel und Jan Kreider von Tuspo Weende. So spektakulär es auch aussah, so glimpflich ging es letztlich aus – lediglich etwas Materialschaden war zu beklagen. Schade aber für Kreider, der mit Hildmann bis zu diesem Zeitpunkt die Weender Farben sehr gut vertrat. In der letzten Rennhälfte bestimmte die Elite-Klasse um den Sieger Roman Kuntschik, Viktor Slavik und Hans Hutschenreuter die Sprints.

Am Mittwoch schließen die Senioren, Damen und die Jugend U17 den Renntag ab. Am Samstag richtet die ZG in Immenhausen ihren 11. Radrenntag aus. (red)

Ergebnisse: Elite A/B/C: 1. Roman Kuntschik (MT Melsungen), 2. Viktor Slavik (RV 1899 Kassel), 3. Hans Hutschenreuter (MT Melsungen), 4. Quast, 5. Hildmann, 6. Hepprich, 7. Khatib, 8. Schmelz, 9. Zülch, 10. Holzhauer; U19: 1. Eiko Berlitz (MT Melsungen), 2. Ben Völker (ZG Kassel)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.