Rekordmeldeergebnis

Berlitz siegt  bei Bezirksmeisterschaft im Bergzeitfahren in Gensungen

Sieger bei den Junioren: Ben Völker (ZG Kassel).

Gensungen. Rekordmeldeergebnis bei den Bezirksmeisterschaften im Bergzeitfahren („Preis der Kreissparkasse Schwalm-Eder“), ausgerichtet von der MT Melsungen.

Mehr als 40 Starter gingen im Abstand von jeweils einer Minute in einen spannenden Wettkampf. Auf der viereinhalb Kilometer langen Strecke vom Mittelhof/ Gensungen zur Mittelhöhe mit 160 Höhenmetern und einer Steigung von durchschnittlich drei Prozent wurden die Fahrer des Gastgebers ihrer Favoritenrolle gerecht.

Am Ende waren die beiden Hessenmeister des vergangenen Jahres, Eiko Berlitz und Philipp Sohn (beide MT), die einzigen, die unter neun Minuten blieben. Stark war auch Samuel Brachmann (ZG Kassel) mit der drittschnellsten Zeit vor Stefan Arndt und Kevin Vogel (beide MT) sowie dem Routinier Viktor Slavik (RV 1899). 

Die als dritter und vierter Starter ins Rennen geschickten Sohn und Berlitz setzten jeweils sofort neue Bestmarken. Sohn blieb am Ende knapp unter neun Minuten, Vorjahressieger Berlitz sagte: „Ich hatte die Strecke zweimal im Training bei unterschiedlichen Windverhältnissen inspiziert. Das hat sich ausgezahlt. Ich wusste, dass für mich ein Durchschnitt von 30 km/h möglich war, daher habe ich mich für mein Zeitfahrrad entschieden und konnte gerade im unteren flachen Teil meine Aerodynamik ausspielen.“ Am Ende waren es drei Sekunden, die den Ausschlag zugunsten des 19-Jährigen gaben. Dennoch konnten sich beide über den Bezirkstitel freuen, Berlitz in der Klasse U23 vor den Triathleten Dario Ernst und Maurice Herwig (beider KSV) sowie Sohn in der Eliteklasse vor Brachmann und Arndt. 

Erfreulich war die hohe Beteiligung von Talenten der Vereine ZG Kassel, WVC Kassel und MT Melsungen. Joshua Sandrock, Julian Hippmann (beide MT) und Johann Vogt (WVC) hießen die Sieger bei den Schülern U11, U13 und U15, bei den Schülerinnen gewann mit Nastassia Berlitz (WVC) die Schwester des Gesamtsiegers. Und noch einen dritten Sieger stellte der WVC mit Moritz Werrbach in der Jugendklasse, während Marcel Bitter (Penaché Power) in der Juniorenklasse knapp vor Ben Völker (ZG) triumphierte. Anna Lutze heißt die neue Bezirksmeisterin bei den Frauen. Stark auch Mirko Holzhauer als Sieger der Senioren 2 und Viktor Slavik bei den Senioren 3. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.