Mountainbiker Tobias Schmidtmann belegt Platz 26 beim Four Peaks

Römershäuser vorne weg: Auf der vierten Etappe des Four Peaks führte Tobias Schmidtmann (Nummer 77) das Feld einige Kilometer lang an. Für den Mountainbiker ein tolles Erlebnis. Foto: Privat

Römershausen. Ein Erlebnis war für Tobias Schmidtmann die Teilnahme am Four Peaks in Österreich. Beim Etappenrennen in den Alpen war der Mountainbiker aus Römershausen erstmals dabei.

Der Alltag hat ihn schnell wieder. „Ich bin gerade in der Uni. Können Sie später anrufen?“, sagt Tobias Schmidtmann beim ersten Versuch, ihn zu erreichen. Dabei hätte der Mountainbiker eigentlich allen Grund zum ausgiebigen Relaxen: Denn zwei Tage zuvor endete für ihn seine Teilnahme beim „Four Peaks“. Bei dem Etappenrennen in den österreichischen Alpen musste der Student der Elektrotechnik in vier Tagen 270 Kilometer bewältigen, gespickt mit 8860 Höhenmetern und technisch anspruchsvollen Abfahrten.

„Anstrengend aber schön“, so beschreibt der 26-Jährige das Erlebnis nach seiner Rückkehr. Und das ganze startete nur wenige Tage nach dem Willinger Marathon, wo der Fahrer des EGF-Bunstruth-Racing-Teams über die mittlere Distanz von 95 Kilometern an den Start ging.

„In Willingen war ich mit meiner Leistung nicht so zufrieden“, erinnert sich der Römershäuser. In den Alpen lief es dafür für ihn umso besser: Am Ende der vier Tage landete Schmidtmann auf Rang 26 des Gesamtklassements - rund 1000 Sportler aus der ganzen Welt waren insgesamt am Start.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen vom Samstag.

Von Thorsten Spohr

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.