Melsunger Radsportler nimmt gutes Angebot von Matrix Racing an

Oglialoro verlässt Regio-Team in Richtung Dortmund

Künftig im Dress von Matrix Racing aus Dortmund: der Melsunger Enrico Oglialoro. Foto: Archiv

Melsungen. 2013 war er von der C- in die B-Klasse aufgestiegen. In diesem Jahr packte er als Mitglied des SF Regio Teams seines Heimatvereins MT Melsungen die Qualifikation für die A-Kategorie (wir berichteten).

Jetzt gibt es für Radsportler Enrico Oglialoro praktisch den nächsten Aufstieg: Ab dem kommenden Frühling startet der Melsunger (Jahrgang 1992) für das Bundesliga-Team Matrix Racing, weil ihm die Mannschaftsverantwortlichen der Dortmunder ein entsprechendes Angebot unterbreitet haben – was er auch annahm.

Worin ihn Dieter Vaupel vom Regio Team durchaus bestärkt hat. „Es ist bedauerlich, unser Eigengewächs zu verlieren. Aber es ist für seine persönliche Weiterentwicklung ein wichtiger Schritt“, erklärt der Sportliche Leiter des Regio-Teams. Enrico Oglialoro behält aber seine Mitgliedschaft bei der MT.

Beim Team Matrix Racing bieten sich dem A-Fahrer aus Nordhessen ganz andere Möglichkeiten. Die Dortmunder haben zwar nicht den Status eines Kontinental-Teams, sind aber fast genauso professionell aufgestellt: Mechaniker, Team-Fahrzeuge – alles vorhanden. Matrix Racing startet bei Rennen des internationalen Verbandes UCI.

„Das ist für mich ein großer sportlicher Erfolg“, betont Oglialoro, dem nun Teilnahmen an Rundfahrten und großen Straßen-Rennen winken. Dabei muss er zukünftig mitunter doppelt so lange Distanzen meistern wie bisher bei den Amateur-Wettbewerben.

Aus dem Team Matrix Racing ist ihm ein Starter gut bekannt. Lorenz Fiege. Der aus Eschwege stammende Radsportler, der erst vor einem Jahr von TuSpo Weende Göttingen zu den Westfalen gewechselt war, hatte auch den Kontakt zu Oglialoro gesucht und ihn gefragt, ob er Interesse hätte, für ihr Team zu fahren, weil es sich besser aufstellen wolle.

Weiter Training mit Hanl

Die Aufgabenverteilung für die kommende Saison wird bei einem Team-Treffen Mitte Dezember festgelegt. Trainieren wird der Kommissaranwärter weiter mit Matthias Hanl bei der Polizei-Hochschule in Oberzwehren.

Von Björn Mahr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.