Radsport: Tagessieg für Ex-Melsunger beim neunten Lauf des Rohloff-Cups – Quast überzeugt

Oglialoros mit Solofahrt erfolgreich

baunatal. Der Ex-Melsunger A-Fahrer Enrico Oglialoro, der in dieser Saison mit einer Lizenz des RSV Rheinbach fährt, zeigte beim Renntag der Elitefahrer der Rohloff-Cup- Radserie eine starke Leistung, die mit dem Sieg belohnt wurde.

Zu Beginn des 35-Runden-Kriteriums in Hertingshausen wartete der Baunataler Senioren-2-Fahrer Thomas Quast dank seiner enormen Spurtkraft mit zwei Wertungssiegen auf, die dritte Abnahme ging an Roman Kuntschik vom Regio Team SF. Im weiteren Verlauf setzten sich dann sechs Fahrer vom Hauptfeld ab, dabei auch Enrico Oglialoro. Während später fünf der Ausreißer vom nachrückenden Feld wieder gestellt wurden, gelang Oglialoro eine Soloflucht nach vor, die ihm bis zu einer halben Rundenlänge Vorsprung einbrachte. Obwohl in der Endphase des Rennens die beiden Melsunger Feger und Arndt sowie Neher (Tuspo Weende) zu ihm aufschlossen, konnte Oglialoro mit der Schlusswertung bei doppelter Punktzahl einen überlegenen Tagessieg sicherstellen. Gleichzeitig übernahm er im Gesamtklassement nach fünf von zehn Wertungsläufen die Führung.

Bei den Jedermannfahrern siegte der Melsunger Stefan Arndt. (ws) Ergebnisse Rohloff-Cup:

Elite A/B/C: 1. Oglialoro (RSV Rheinbach), 2. Feger (Melsungen TG), 3. Neher (Tuspo Weende), 4. Quast (KSV Baunatal), 5. Kuntschik (Regio Team SF), 6. Vietense (RSV Dortmund), 7. Mayrhofer (ZG Kassel), 8. Hutschenreuter (KSV Baunatal)

Jedermänner: 1. Arndt, 2. Holzhauer (beide Melsungen TG), 3. Hofeditz (RSC Fuldabrück)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.