Radsport

Mit Profis unterwegs

Hans Hutschenreuter

melsungen. Ihren Einstand bei einer Profirundfahrt feierten Hans Hutschenreuter und Eiko Berlitz (beide MT Melsungen) als Gastfahrer für das „Matrix Rockpalast Racing Team“ beim Mehretappen-Rennen „Baltyk-Karkonosze“ der Kategorie UCI 2.2. zu starten. Hutschenreuter landete in der Gesamtwertung auf dem 75. Rang, Berlitz musste sturzbedingt auf der letzten Etappe aufgeben.

Bereits beim Prolog wurde den beiden Melsungern klar, dass es schwer sein würde, in diesem Elitefeld mitzuhalten. Das Risiko, in den engen Kurven zu stürzen, wollten sie nicht eingehen. Auf den nächsten vier Etappen von jeweils etwa 150 km galt es, keine Zeit zu verlieren, da das Team keinen Sprinter dabei hatte. Bis zur vierten Etappe gelang das trotz Windkanten und harten Kopfsteinpflasterpassagen recht gut. Hutschenreuter fuhr stark und zeigte, dass er auch in der Schlussphase noch Lücken schließen konnte.

Auf der vierten Etappe machte der 19-jährige Berlitz am Berg gegenüber den Profis als 62. sogar einige Plätze gut. Ebenso beim Bergzeitfahren im Riesengebierge, ehe der amtierende Hessenmeister der Junioren auf der Abfahrt „regelrecht abgeräumt wurde“ (Berlitz) und leicht verletzt ausschied.(red) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.