Bundesligist startet Samstag in Rückrunde

Radballer müssen punkten

Andreas Reichenbacher

Kassel. Die Bundesliga-Radballer des SV Nordshausen starten am Samstag (14 Uhr) im südniedersächsischen Obernfeld in die Rückrunde. Die Nordshäuser müssen unbedingt punkten, wollen sie die Abstiegsplätze verlassen.

Zwar holten die Nordhessen nur fünf Punkte in der Hinrunde, aber dennoch ist das rettende Ufer für Christian Gallinger und Andreas Reichenbacher noch in Sichtweite. Gerade einmal zwei Punkte beträgt der Rückstand zu Platz neun.

Im ersten Spiel trifft der SVN auf den Mitaufsteiger RSV Zscherben. Die Sachsen-Anhaltiner haben mit Michael Gerdes den früheren Deutschen Meister in ihren Reihen und stehen derzeit auf dem sechsten Platz. Ebenfalls im Mittelfeld der Tabelle befindet sich der zweite Nordshäuser Kontrahent, der RVS Obernfeld II.

Im letzten Spiel treffen die Nordshäuser auf den Tabellenzweiten RVS Obernfeld I. Der Gastgeber ist amtierender Pokalsieger und vertritt Deutschland in zwei Wochen bei der EM. Dennoch waren die Nordshäuser im Hinspiel knapp an einem Punktgewinn dran, mussten sich aber mit 1:2 geschlagen geben. (mko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.