Petra Schildwächter ist Koordinatorin

Regio-Team der MT Melsungen jetzt auch für Frauen

+
Bereits seit einem Jahr in Melsungen aktiv: Lea Klaw e, die für den CJD Oberurff auch zur hessischen Spitzenklasse im Triathlon zählt.  

Melsungen – Das gab es noch nie in Nordhessen: Nachdem vor sechs Jahren das erfolgreiche Regio-Team der MT Melsungen gegründet und 2016 außerdem eine Radsport-Jugendabteilung aufgebaut wurde, geht nun erstmals ein MT-Frauenteam an den Start.

Ein Novum in Hessen, dass ein Verein sowohl ein Männer- als auch ein Damenteam stellt. „Wir wollen den Frauenradsport populärer machen. Natürlich wären Erfolge im ersten Jahr eine tolle Sache, sie sind aber kein Muss“, erklärt der Sportliche Leiter des Regio-Teams Dieter Vaupel, der für die Radfahrerinnen noch auf weitere Sponsoren hofft.

Anders als bei den Herren wird sich die zunächst neun Frauen zählende Mannschaft während der Saison autonom organisieren. Als Teamkoordinatorin fungiert Petra Schildwächter. Die erfolgreiche Triathletin (Hessenmeisterin 2009), die regelmäßig an Jedermannrennen wie Rad am Ring teilnimmt, wechselt vom KSV Baunatal zur MT. Schildwächter startet gemeinsam mit der zweiten Seniorin im Team, Sandra Hauschke, in der Masters-Klasse. 

Die Ehefrau des MT-Topfahrers Axel Hauschke war eine Mountainbike-Fahrerin der deutschen Spitzenklasse. „Sandra feierte sogar noch mehr Erfolge als unser Axel. Sie hat national alles gewonnen“, berichtet Vaupel. Allerdings wird die ehemalige Bundesliga-Fahrerin des Harvestehuder RSV, die auch bei Straßenrennen Siege errang, erst langsam wieder einsteigen.

Lea Klawe seit einem Jahr dabei

Dagegen war Yvonne Keldenich in den letzten Jahren voll dabei. Die ebenso unter ihrem Mädchennamen Dippel bekannte Elite-Fahrerin fuhr für die Teams Velox Berlin und KSV Baunatal. Im September glänzte die starke Läuferin (Siegerin der Ahnataler Winterlaufserie 2018) auf dem Rad mit der Bezirksmeisterschaft im Bergzeitfahren vor den neuen Teamkolleginnen Schildwächter und Sophie Jahnecke. Die Drittplatzierte Jahnecke nahm wie Sarah Trapp bisher ohne Verein überwiegend an Jedermannrennen teil. Beide stoßen nun gemeinsam mit der dritten Vereinslosen, der nordhessischen Spitzenläuferin Christina Mittelbach (Siegerin der Ippinghäuser Winterlaufserie 2018), zur MT.

Bereits seit einem Jahr in Melsungen aktiv ist die U23-Elite-Fahrerin Lea Klawe. Die 19-Jährige, die für den CJD Oberurff auch zur hessischen Spitzenklasse im Triathlon zählt, deutete mit ihrem dritten Platz bei den Hessenmeisterschaften im Bergzeitfahren schon ihr großes Potenzial an.

Was zweifelsohne auch auf die U17-Siegerin des Rohloff-Cups Merle Obermann (Tuspo Wende) zutrifft, die zusammen mit Neueinsteigerin Antonia Lange in der U19 starten wird. Und damit das neue, ambitionierte Frauenteam der MT komplettiert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.