Radsport: Viel Wind beim Rohloff-Cup

Slavik und Dippel auf Platz eins

Yvonne Dippel

Baunatal. Zum Abschluss des siebten Laufs der Rohloff-Cup-Serie fand sich ein kleines Fahrerfeld auf dem Gelände des Verkehrsübungsplatzes in Baunatal-Heringshausen ein. Die unsicheren Wetterbedingungen waren ein Grund hierfür. Das aber hielt Viktor Slavik vom RV 1899 bei den Herren und Yvonne Dippel vom KSV Baunatal in der Damenkonkurrenz nicht davon ab, guten Radsport zu zeigen und zu triumphieren.

Durch die sehr böigen Winde fuhr das Fahrerfeld nahezu die gesamte Distanz gemeinsam, was aber dann regelmäßig durch die Wertungssprints unterbrochen wurde. Besonders die Gegengerade mit teils sehr starkem Gegenwind bot keine guten Voraussetzungen für eine Flucht allein. Bei den Herren wechselte sich Mirco Holzhauer von der MT Melsungen mit Victor Slavik beim Sprint um die fünf Maximalpunkte ab.

Bei den Damen war es eine KSV-interne Wettfahrt. Yvonne Dippel und Petra Schildwächter zogen ihre Bahnen, dabei war Dippel die Stärkere der beiden. Sehr schön zu sehen war das Engagement des Nachwuchses von der Zweirad-Gemeinschaft. Oskar Scholle und Philipp Heringhaus konnten in der U15 und U13 zum ersten Mal ihre neuen Rennräder ausführen – und taten dies mit Bravur. Zogen sie sich in der ersten Rennhälfte noch gemeinsam über den Kurs, war Scholle als der ältere Fahrer am Ende stärker.

Reifen löst sich bei Hesse

Etwas unglücklich lief der Abend für Sebastian Hesse von der ZG. So versuchte er bereits im ersten Renndrittel vergeblich, Geschwindigkeit in das Feld zu bringen, und auch sein zweiter Versuch missglückte. Nachdem er auf der Start-Ziel-Geraden aus dem Feld fuhr, führte ein sich lösender Vorderreifen in der folgenden Kurve zum Sturz. Glück im Unglück: Hesse blieb unverletzt. (vr) Foto:  Hahn/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.