Tour d'Energie: 2987 Radsportler im Ziel in Göttingen

+
Im dichten Gedränge: Bei der Tour d'Energie kamen 2987 Fahrer ins Ziel.

Göttingen. Von 3031 gestarteten Hobby-Radsportlern erreichten bei der Tour d'Energie 2987 das Ziel.

Als Petrus am Sonntagabend seine Schleusen beim ausgiebigen Gewitter über Südniedersachsen öffnete, da lagen die meisten Radsportler der Tour d’Energie schon auf dem Sofa und erholten sich von den Strapazen. 3031 Hobbysportler hatten die beiden Rundkurse in Angriff genommen und 2987 Fahrer waren tatsächlich im Ziel in Göttingen angekommen. 

Auch Hardy Grüne war mal wieder dabei. Der führende Autor von Fußballbüchern ist seit langer Zeit Radsportenthusiast, startet im Mai beim Radrennen „End to End“ in Großbritannien über 1600 Kilometer. Eine vergleichsweise geringen Distanz – zumindest für Grüne. Denn 2011 bei der Tour d’Afrique standen 12 000 Kilometer auf dem Tourplan, 2014 bei „The Andes Trail“ in Südamerika sogar 14 000 Kilometer. Über die 100 Kilometer am Sonntag erreichte Hardy Grüne in 3:17:32 Stunden auf Platz 1105 das Ziel. (raw)Foto: Jelinek/gsd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.