Vogel erst im Pech und dann gut als Vierter

Kevin

Melsungen. Nach seinem Sieg in der Vorwoche wurde Kevin Vogel (Regio Team der MT Melsungen) beim dritten Rennen der Interstuhlcup-Serie in Baden-Württemberg Vierter.

Auf dem tellerflachen und sehr schnellen Rundkurs in Deisslingen über 80 km gehörte der Ahnataler von Beginn an zu den Aktivposten im Renngeschehen. Früh riss er mit einem weiteren Fahrer aus und hielt sich zehn Runden lang mit ihm an der Spitze. Am Ende wurde daraus eine Sechsergruppe, die den Sieg im Sprint unter sich ausmachte. Einen Tag zuvor gehörte Vogel beim zweiten Rennen des Cups in Wilflingen bis drei Runden vor Schluss zur Spitzengruppe, ehe er der eisig kalten Witterung Tribut zollen musste und völlig durchgefroren enttäuscht vom Rad stieg.

Arndt und Khatib greifen an

Wieder im Renngeschehen sind zwei andere Radsportler der MT nach jeweils einer einjährigen Rennpause. Die beiden ehemaligen A-Fahrer Stefan Arndt und Aadyl Khatib müssen in der C-Klasse beginnen. Beim Rundstreckenrennen in Hamm über 70 km wurde Arndt im Sprint 13., Khatib 19. Ein Sturz hatte ihn um eine deutlich bessere Platzierung gebracht. Ziel der beiden ist es, bei den nächsten Rennen unter den ersten Zehn zu landen, um den Wiederaufstieg zu schaffen. (red) Foto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.