Weimar/Ahnatal erfolgreichster Kunstrad-Klub

ahnatal. Bei der ersten D-Kader-Sichtung des hessischen Radfahrer-Verbandes in Ahnatal überzeugten die nordhessischen Kunstradfahrer mit guten Leistungen. Der ausrichtende RSC Weimar/Ahnatal war dabei mit vier Siegen und vielen Podestplätzen der erfolgreichste Verein.

Bei den Einer Schülerinnen U 11 lag Leonie Kahl mit ihrer Wertung dicht unter dem Hessenrekord, Linea Stich und Mareike Hangebruch sorgten für eine knappe Entscheidung um die Plätze zwei und drei. Laila Raschdorf gewann in der U 13 souverän vor Vereinskameradin Elea Becker, im Zweier siegten die beiden gemeinsam.

Sophie Simon/Celina Schneider standen bei den U-15-Zweier oben auf dem Treppchen. Einen Überraschungserfolg verbuchten die Juniorinnen, auch hier war im Einer-Feld das gesamte Podest in nordhessischer Hand. Alena Schögin (RSV Weiterode) setzte sich vor Lea-Victoria Styber (Germania Ronshausen) und Lara Krause (Weiterode) durch. (lm)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.