Kunstradsport: Baunataler erfolgreich

Zwei Titel und einmal Bronze

Baunatal/Langenselbold. Tolle Leistungen von den Mannschaften des GSV Eintracht Baunatal im Kunst- und Einradsport: Denn mit drei Podiumsplätzen kehrten sie von den Hessischen Meisterschaften in Langenselbold zurück.

Auf dem Weg zum Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft holte sich zunächst die 6er-Kunstradmannschaft mit Alena Bahrke, Carina Christmann, Diana Mantschuk, Tanja Bläsing-Mihr, Martina Wenning und Christina Baddenhausen unter sechs Teilnehmern mit der Bestleistung von 112,55 Punkten den Landestitel. Auf die Plätze verwiesen sie Mörfelden/Rockenberg und Hungen.

Anschließend legte das 4er-Frauenteam des GSV Eintracht mit Alena Bahrke, Carina Christmann, Diana Mantschuk und Christina Baddenhausen nach. Mit 131,42 Zählern lagen sie souverän vor Hungen. In beiden Disziplinen wurde die Qualifikationspunktzahl für das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft, dem Deutschlandpokal am 25./26. September, erreicht.

Die 4er-Einradmannschaft, die in dieser Formation erst seit vier Monaten trainiert erwischte in der Besetzung mit Alena Bahrke, Diana Mantschuk, Alex Lecke und Aljoscha Göbert einen guten Tag, fuhr mit 55,83 Punkten persönliche Bestleistung und erreichte Bronze hinter Hessenmeister Neuenschmitten und Rockenberg.

Übungen einstudieren

Um für die Aufgaben im September gut vorbereitet zu sein, werden die Trainer Martina Bahrke und Kurt Euler mit ihren Schützlingen hochwertigere Übungen einzustudieren, damit diese in die Küren eingebaut werden können. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.