Springreiterin wiederholt ihren Vorjahreserfolg

Reitturnier in Echte: Kira Wippermann landet wieder vorn

+
Siegerehrung: Kalefelds Bürgermeister Jens Meyer übergibt den von ihm gestifteten Pokal an Claudia Nothdurft. Rechts die Vorsitzende des RFV Oldershausen-Altes Amt, Beate Pape.  

Echte. Springreiterin Kira Wippermann (Hilwartshausen/Lauenberg) hat ihren Sieg in der M-Prüfung beim Turnier des Reit- und Fahrvereins Oldershausen-Altes Amt in Echte verteidigt. 

Allerdings gelang ihr dieser Erfolg nicht wie im Vorjahr mit Speedy, sondern nun auf Czarina mit einem Strafpunkt in 67,80 Sekunden.

Den zweiten Platz sicherte sich Janine Hofer auf Nala (Braunschweig/4/63,65). Auf Platz drei kam wie im Vorjahr Dorothee Pommerehne (Liebenburg) mit Salina (8/59,34).

Den Bürgermeister-Jens Meyer-Pokal holte in einer Springprüfung der Klasse L Claudia Nothdurft (Arkona Rügen) mit Condor Cesar (0/ 44,97). Die beiden verwiesen den in Göttingen lebenden Bernward Engelke (Harsum) mit Charly auf den zweiten Rang (0/45,92). Bronze ging am Kerstin Nolte (Bremke) mit Caspardo (0/46,72).

Den Sieg in der Springprüfung der Klasse L mit Stechen sicherte sich Janine Hofer - wieder mit Nala. Mit null Fehlern in 35,86 Sekunden gab das Paar Zoe Junghans (Meine) mit Gräfin Sari das Nachsehen (0/42,08). Dritte wurden Annika Bloch (Cremlingen) und Caballero (4/45,15). (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.