Drei Tage Pferdesport am Pfingstwochenende in Korbach: 

Kreismeister Daniel Erd peilt die Titelverteidigung an

+
Will seinen Kreismeistertitel verteidigen: der Bad Wildunger Daniel Erd, hier mit Cape Town de Pierre beim Reitturnier in Bad Wildungen 2018.

Pferde stehen am Pfingstwochenende in Korbach im Mittelpunkt. Sie sind zu sehen beim Turnier des Reit-und Fahrvereins Korbach auf der Anlage im Ziegelhütter Weg.

Während am Samstag und Sonntag die Reiter Dressur oder Springen absolvieren, steht der Montag im Zeichen der Fahrer mit Ein- und Zweispännern.

Bei dieser Veranstaltung geht der Schwierigkeitsgrad in der Dressur bis zur Klasse M und beim Springen bis Klasse M**. Außerdem werden bei Reitern und Gespannfahrern die Kreismeister ermittelt und der Sparkassencup Waldeck-Frankenberg geht nach dem Auftakt in Bad Arolsen in die zweite Runde. Die dritte und letzte Station findet Anfang September in Frankenberg statt.

Daniel Erd aus Bad Wildungen will seinen Kreismeistertitel verteidigen. Das wollen unter anderem Richard Friedrich (Sachsenhausen) und Carina Pöttner (St. Kilian Lelbach) verhindern. Eine Komponente dieser Meisterschaft ist ein M**-Springen, das auch die schwerste Springprüfung bei dieser Veranstaltung ist.

Der Verein sei mit rund 740 Meldungen sehr zufrieden, denn es gebe diesmal starke Konkurrenz mit dem Turnier im osthessischen Landenhausen, sagte Vereinssprecher Ottmar Herd. Die Reitanlage sei gut präpariert. „Wir sind stolz auf unsere Helfer“, betonte die Vorsitzende Janine Heinze.

Der Höhepunkt ist das Korbacher Derby, bei dem die Pferde über Naturhindernisse springen. Hier hat der Gastgeber mit Daniela Hocke, Johannes Bohlig und Luisa Tent drei Eisen im Feuer. Ein Heimspiel haben Jil und Pia Langerzig, Emely Fuchsberger, die auch in der Dressur mit Soraya Herrendorf, Johanna und Julia Göbel sowie Mia Heinz startet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.