Großes Reitturnier von Freitag bis Sonntag

Stiehlt Frank Plock auch in Bodenfelde allen die Show?

+
Immer ein Kandidat für vordere Platzierungen: Toni Becher-Ahlborn, der am Wochenende in Bodenfelde am Start ist.  

Bodenfelde. Über 1000 Nennungen, über 600 Pferde und eine Reihe von Reitern, die zu den besten der Region gehören: Darauf dürfen sich die Reitsportfans beim Turnier des RV Weser-Solling in Bodenfelde freuen.

Das dreitägige Turnier beginnt am Freitag um 10 Uhr mit einer Springpferdeprüfung der Klasse A** und endet am Sonntag ab 16 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse A**.

Im Mittelpunkt des sportlichen Interesses stehen die beiden Prüfungen der schweren Klasse. Die erste findet als Punktespringen am Samstag ab 14 Uhr statt, die zweite am Sonntag ab 15 Uhr mit einem anschließenden Stechen.

Heißer Sieganwärter ist dann wieder Frank Plock (RFV Borken). Der hat am vergangenen Samstag im S**-Springen in Einbeck ein seltenes Kabinettstückchen vollbracht, als er mit seinen drei gemeldeten Pferden die ersten drei Plätze belegte. Dies gelang ihm mit Fantasie, Miss Picky und Eclipse, die der 43 Jahre alte Nordhesse auch für Bodenfelde genannt hat. Übrigens: Mit Miss Picky hatte Plock bereits das S-Springen in Bodenfelde im vergangenen Jahr gewonnen.

Schärfster Konkurrent könnte Dirk Klaproth (Sportförderung Löwen Classics BS) sein. Der Reiter aus Rittierode hatte in Einbeck nicht den glücklichsten Tag erwischt. Wenn er und seine Pferde gut drauf sind, ist er aber allemal für die goldene Schleife gut.

Das gilt auch für Tobias Bremermann (Bremen). Der 21 Jahre alte Nachwuchsreiter holte im vergangenen Jahr in Bodenfelde im S*-Springen mit Stechen den zweiten Platz und dürfte den Ehrgeiz mitbringen, auch nun wieder ganz vorn landen zu wollen. Die Vorjahressiegerin in dieser Prüfung, die Moringerin Leonie Jonigkeit, startet in diesem Jahr nicht in Bodenfelde, sondern in Richelsdorf im nordhessischen Kreis Hersfeld-Rotenburg.

Seinen ganz eigenen Reiz dürfte am Samstagabend ab 20 Uhr wieder die Punktespringprüfung der Klasse M* mit Joker haben. Es findet unter Flutlicht statt, das in diesem Jahr erneuert wurde. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.