RuF Burgwald fürs große Reitturnier mit Kreismeisterschaft gerüstet

Reitturnier in Ernsthausen: Das Foto mit Sophia Haschlar (PSV Sorge-Settendorf) auf Ernie entstand beim Ernsthäuser Turnier im vergangenen Jahr. Archivfoto: zmp

Ernsthausen. Der Reit- und Fahrverein Burgwald veranstaltet am Wochenende 18. und 19. Juni sein Reit- und Springturnier - diesmal erstmals verbunden mit den Kreismeisterschaften in Dressur und Springen. Dafür richten die Mitglieder die Anlage in Ernsthausen her.

50 Tonnen Sand für den Vorbereitungs- und den Turnierplatz wurden laut Pressesprecherin Anja Berghöfer bereits verteilt. „Wir wollen den Reitern und Pferden beste Bedingungen bieten“, sagt sie.

Für Parkplätze werde nahe an der Anlage gesorgt, sagt sie. Besucher haben es also bequemer. Die Vereinsmitglieder sind jeden Samstag im Einsatz, um die gesamte Anlage mit Pflegemaßnahmen auf Vordermann zu bringen. Die Pressesprecherin geht davon aus, dass die sonst bei den Turnieren in Ernsthausen übliche Zahl von 600 Nennungen übertroffen werde. Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 25. Mai. Es seien sogar schon Anmeldungen aus Niedersachsen eingetroffen, freut sich Anja Berghöfer.

Interessierte können sich noch registrieren - über die Internetseite www.ruf-burgwald.de. Der Ernsthäuser Verein ist einer der wenigen Reitvereine im Landkreis, die noch eigene Reitpferde - genau gesagt zwei Tiere - für die Ausbildung des Nachwuchses zur Verfügung stellen, schildert die Pressesprecherin.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.