Für die Löwen Classics Braunschweig startende Reiter

Dirk Klaproth trumpft in Bodenfelde auf

Und drüber! Dirk Klaproth dominierte das S-Springen in Bodenfelde. Er wurde Erster und Dritter. Fotos: rö

Bodenfelde. Der in Rittierode trainierende Springreiter Dirk Klaproth (Sportförderung Löwen Classics Braunschweig) hat am Sonntag beim S*-Springen in Bodenfelde abgeräumt: Auf Vincenzo holte er mit einem fehlerfreien Ritt in 74,90 Sekunden den ersten Platz. Auf Prinz Paul wurde er zudem mit 4,25 Fehlerpunkten in 76,07 Sekunden Dritter. Dazwischen schob sich noch Niclas Baule (Stadthagen) mit Carlotta (4/73,57).

Geplant war die Prüfung ursprünglich mit einem Stechen. Doch die Reiter hatten mit der von Parcourschef Herbert Hausknecht und seinem Assistenten Piotr Gospodarek gestalteten Runde so ihre Schwierigkeiten. Nur der Sieger blieb fehlerfrei, so dass das Stechen gestrichen werden musste.

1500 Starts auf neuer Anlage

Klaproth, der mit den beiden Treppchenplätzen seine gute Form in diesem Jahr erneut unterstrich, war begeistert. Umso mehr, weil Vincenzo in Bodenfelde erst seine dritte S-Prüfung absolvierte.

Der Wettergott hätte beim Turnier-Wochenende des Reitvereins Weser-Solling auf seiner runderneuerten Anlage etwas gnädiger sein können. Während die Anlage am Tag des S-Springens bestens gefüllt war, machten sich die Zuschauer am Vortag wegen des Regens etwas rar. Dabei gab es auch an diesem Tag guten Reitsport zu sehen. So zum Beispiel in der Springprüfung der Klasse M**. Sie gewann der für den Reitverein Hardenberg startende Niels von Hirschheydt mit Amica (0.00/57,16). Dies war vielleicht eine kleine Entschädigung dafür, dass er sich im S*-Springen nicht platzieren konnte. Es folgte Dirk Klaproth mit Prinz Paul (0.00/61,70).

Trotz des teilweise schlechten Wetters war die Vorsitzende des Reitvereins Weser-Solling, Annelie Bode, mit dem Turnier sehr zufrieden. Mit 1500 Starts gab es einen Rekord. Im nächsten Jahr wird der Verein zu einem gesonderten Dressurturnier einladen. Im September folgt dann wieder das Springturnier. Ein Schwerpunkt wird weiterhin die Förderung des Nachwuchses sein. (zhp)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.