Reitturnier in Vellmar: Marion Loew gewinnt S-Dressur

Doppelsieg für Munk

Feierte einen Doppelerfolg in Vellmar: Lena-Marie Munk mit ihrem Pferd Harry Potter.

Vellmar. Mit einem überzeugenden Ritt gewann Marion Loew vom RV Hardenberg mit ihrem Pferd Walk of Frame die schwere S-Prüfung beim Dressurturnier des RV Ahnatal-Vellmar. Mit ihrem zweiten Pferd Danccini belegte sie knapp vor Marc Sonnabend vom RV Hofgeismar auch noch den zweiten Rang.

Nach Siegen unter anderem in Großenritte und Fritzlar setzte sie ihre Siegesserie durch überragenden Ritte fort. Sie gefiel durch akkurat gesetzte Pirouetten sowie guten Schritt-, Trab- und Galopppassagen und gewann verdient mit 809,5 Punkten. Victoria Pavel vom RV Fürstenwald wurde mit Kaiser Franz in dem stark besetzten Teilnehmerfeld Siebte mit 763,5 Punkten. In der Dressurprüfung der Klasse M** wurde sie Fünfte und verwies Christina Munk vom RV Hofgeismar auf den sechsten Platz. Karin Suckel vom RV Warstein sicherte sich den Sieg mit ihrem Hengst Wisdom. Erfreulich: der dritte Rang von Marc Sonnabend mit seiner Stute Liebe Lisa.

Bei der erstmals in Vellmar ausgetragenen Kombinierten Dressurprüfung der Klasse M begeisterte Lena-Marie Munk vom RV Hofgeismar mit Harry Potter durch Eleganz und Leichtigkeit selbst in den schwierigsten Lektionen – und das im Einklang mit der Hintergrundmusik.

Auch in der Dressurreiterprüfung der Klasse M* sicherte sich Munk mit ihrem Harry Potter den Sieg. Kimberly Mutsch vom RV Fürstenwald wurde mit Stute Sissi Dritte. Mit ihrem zweiten Pferd Fairest Cape wurde Munk in der Dressurprüfung der Klasse L (Kandare) Dritte. Diese Prüfung gewann Elena Gronewold-Pfannschmidt vom RV PZ Edersee mit Marjellchen.

Die Vellmarerin Nathalie Brüssler stellte ihren Schimmelwallach Ice Man zum ersten Mal in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L vor. Sie belegte knapp hinter Helena Bräkling vom RV Steinheim den zweiten Platz.

Auch Jessica Vitt (ebenfalls Vellmar) durfte konnte sich mit Antares in der Dressurprüfung der Klasse A über einen zweiten Platz freuen. In der Dressurreiterprüfung der Klasse A wurde Lokalmatadorin Aileen Itter mit Santa Fee Dritte vor Christina Eckhardt mit Lousiana und Christian Hesse mit Calimero.

Die jüngste Starterin beim Dressurturnier in Vellmar, die erst 11-jährige Isabelle Rüdiger vom RV Gut Waitzrodt, gewann mit Leara mit herausragenden 7,8 Punkten die Dressurreiterprüfung der Klasse A. In der Dressurprüfung der Klasse A landete sie mit Leara noch auf dem dritten Platz.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.