Beim Reit- und Fahrverein Oldershausen Altes Amt freut man sich auf das Turnier-Wochenende

Doppelt so viele Starter in Echte

Echte. Der Reit- und Fahrverein Oldershausen Altes Amt rechnet mit rund 550 Starts bei seinem Reitturnier am Samstag und Sonntag auf dem Gelände am Wiesenweg in Echte. „Damit haben wir fast doppelt so viele Starts wie im vergangenen Jahr. Das zeigt, dass die Turniertermine in diesem Jahr in der Region besser abgestimmt sind“, freut sich die 2. Vorsitzende des Vereins, Diana Volchert.

Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung ist die Springprüfung der Klasse M mit Siegerrunde, zu der 19 Paare gemeldet haben. Sie gehen zum Abschluss des Turniers am Sonntag ab 15.45 Uhr in den Wettbewerb. Zu den heißen Anwärtern auf den Sieg in dieser Prüfung, die neu im Programm ist, gehören Dorothee Pommerehne und Meike Wolfschmitt (Liebenburg) sowie Stefan Mayer (Seesen).

Start am Samstag um 8 Uhr

Eröffnet wird das Turnier am Samstag um 8 Uhr mit einem Caprilli-Test, für den 16 Paare genannt haben. Bei diesem Test handelt es sich um einen in den vergangenen Jahren entstandenen Wettbewerb, bei dem grundlegende Fähigkeiten im dressur- und springmäßigen Reiten demonstriert werden. Höhepunkt des ersten Nachmittags ist ab 15.30 Uhr eine Springprüfung der Klasse L. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.