Hessenmeisterschaft der Gespannfahrer

Duelle der Besten mit den zwei PS

Waldkappel. Der Mittelpunkt der Hessischen Fahrsportwelt liegt am Wochenende wieder in Waldkappel. Dort erwartet der Reit- und Fahrverein die Elite der hessischen Gespannfahrer im Sportpark.

Heute ab 9 Uhr heißt es bis zum Sonntag wieder: Start frei zur Hessenmeisterschaft. Der Reit- und Fahrverein Waldkappel hat sich bundesweit einen Namen als Ausrichter von Fahrturnieren gemacht und wurde nun schon zum sechsten Mal mit der Ausrichtung der Meisterschaft beauftragt. „Wir sind überwältigt, dass wir erneut so ein starkes und prominentes Teilnehmerfeld in Waldkappel begrüßen können, das übersteigt unsere Erwartungen bei Weitem, sagt Vereinsvorsitzender Eduard Saakel.“

Fast 90 Gespanne haben ihre Teilnahme gemeldet. Ein großes Helferteam sorgt dafür, dass der Wettbewerb in der Dressur, im Hindernisfahren und schließlich im Geländemarathon reibungslos ablaufen kann. Bei dieser Geländeprüfung starten die Gespanne am Sonntag ab 8.30 Uhr im Abstand von nur wenigen Minuten.

Während die Zweispänner der Pferde und der Ponys sowie die Einspänner der Pferde ihren Meister in der höchsten Klasse, der Klasse S, bundesweit offen küren, tragen die Einspänner Ponys ihre eigene Meisterschaft in der Klasse M aus. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Infos gibt es online auf der Homepage des Vereins: www.reitverein-waldkappel.de (red)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.