Reitsport: Kreismeisterschaft in der Dressur und im Springen bei besten Bedingungen auf dem Lindenhof in Hessisch Lichtenau

„Ein schönes Turnier und toller Sport“

+
Volle Konzentration: Mit Levina, die Ohren aufmerksam nach vorn gerichtet, sichert sich Christine Kollmann (Lindenhof) einen Platz auf dem Treppchen. Trotz eines Abwurfes reicht es für Platz zwei in der Leistungsklasse 6.

Hessisch Lichtenau. Bessere Bedingungen als am vergangenen Wochenende hätte es für die Kreismeisterschaft im Reitsport gar nicht geben können: Vom wolkenfreien Himmel blickte bereits am Samstagvormittag die Sonne auf spannende Finals der Dressurreiter.

Felice Auell oder Helena Sophie Albrecht? So lautete die Frage nach dem Sieger im Viereck der Leistungsklasse 5. Für die Kolleginnen vom Ländlichen Reit- und Fahrverein Hessisch Lichtenau waren schließlich nur wenige Zehntel im Urteil der Wertungsrichter ausschlaggebend. Mit einer Note von 7,50 für ihre Vorstellung auf Roya Rosheen in der A**-Dressur schob Helena Sophie Albrecht sich schließlich in einem denkbar knappen Ergebnis mit 103 Punkten auf den ersten Platz. Dafür erhielt sie die goldene Schleife und die Schärpe der Kreismeisterin. Direkt dahinter, mit 102 Punkten folgte Felice Auell. Bronze gab es für Anna Maria Beckers (Wanfried) mit 94,5 Punkten.

Zum zweiten Mal wurde das Finale der Kreismeisterschaft als eigenes Turnier von Reitern für Reiter ausgetragen. Und erneut hatte der Lindenhof in Hessisch-Lichtenau sein Reitgelände zur Verfügung gestellt. Mit einem 15-köpfigen Team schrieb der Kreisreiterbund 19 Prüfungen im Springen und in der Dressur aus. Während der Turniersaison hatten sich die Reiter bei verschiedenen Turnieren im Kreis dafür qualifizieren können, wobei die zwei besten Qualifikationen für das Finale gewertet wurden.

Auch in der Dressur der Leistungsklasse 6 ging es spannend zu. Hier wurde eine A*-Dressur geritten. Obwohl sich Jette Auell (LRV Hessisch-Lichtenau) auf Schierensees Heart and Soul in Bestform vorstellte und mit einer 7,2 dafür belohnt wurde, sicherte sich Emma Luise Opitz (Gut Ellingerode) auf Narnia mit 102 Punkten den Titel. Mit 101 Punkten gab es für Jette Auell Silber.

Eine 6,2 erhielt Zoé Woltmann (Witzenhausen) im Stilspringen für ihren Ritt. Das reichte für den zweiten Platz in der Leistungsklasse 0.

In der Dressur der Leistungsklasse 0 holte sich Leni Volgelsang (LRV Hessisch-Lichtenau) den Kreismeistertitel und verwies Gina Steinfeld (Gut Ellingerode) und Milena Heyer (LRV Hessisch-Lichtenau) auf die Plätze. Ein glückliches Lächeln stand auch Christine Kollmann (RSV Lindenhof) im Gesicht. Einen Abwurf musste sie auf Levina im Finale der Springreiter der Leistungsklasse 6 hinnehmen – das reichte noch für den zweiten Platz hinter Lea Schleuchardt (Meinhard). In der Leistungsklasse 0 erhielt Zoé Woltmann (LRFV Witzenhausen) auf Lillis Leonidas eine 6,2 von den Wertungsrichten im Stilspringwettbewerb. Am Ende bedeuteten das 98,5 Punkte für sie im Gesamtergebnis und damit auch ein zweiter Platz hinter Lina Eisenträger (Wanfried).

Am Ende des Tages ließ ein glücklicher aber erschöpfter Jörg Zeidler, Vorsitzender des Kreisreiterbundes, die zwei Tage noch einmal Revue passieren. „Wir haben ein schönes Turnier mit tollem Sport gesehen. Unser Plan hat sich gut bewährt, jetzt würden wir uns noch sehr über etwas mehr Beteiligung von den Reitern wünschen.“

Von Kristin Weber

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.