Frankenberger Reitturnier bietet hochklassige Prüfungen

+
Lokalmatadorin Andrea Heck (Frankenberg) auf Winchenzoh. Im Dressureck und auf dem Springplatz gibt es hochkarätige Prüfungen zu sehen. 

Frankenberg. Die letzten Vorbereitungen auf der Reitanlage am Röddenauer Weg sind fast gelaufen. Die Mitglieder des Reitervereins Frankenberg fiebern dem Wochenende entgegen.

Am Samstag und Sonntag steht die zweitägige Pferdeleistungsschau mit vielen Höhepunkten auf dem Programm. 650 Nennungen sind eingegangen, täglich kommen zu den 22 Prüfungen noch Nachnennungen.

Das Turnier beginnt am Samstag bereits um 7.30 Uhr mit einer A-Dressur auf dem Dressurplatz. Um 9 Uhr folgt eine Dressurprüfung geritten auf Kandare. Nachwuchsprüfungen und zwei Dressurprüfungen der Klasse M stehen weiter auf dem Programm des Auftakttages. Auf dem Springplatz stehen nach zwei A-Prüfungen und einer Stilsprinprüfung der Klasse L nach der Mittagspause eine Zwei-Phasen Springprüfung der Klasse L auf dem Plan. Der Auftakttag schließt mit einer Punktspringprüfung der Klasse M* (Beginn 16:30 Uhr).

Gespickt mit hochkarätigen Prüfungen ist der Sonntag. Höhepunkt ist eine St.Georg Prüfung (Dressurprüfung der Klasse S*), die wieder als „Gerhard-Freitag-Gedächtnisprüfung“ ausgeschrieben ist (14.30 Uhr). Gleich 41 Nennungen liegen bis dato vor, unter anderem starten die Lokalmatadorinnen Andrea Heck und Ellen Schultz-Hiltmann. Auf dem Springplatz startet um 13.30 Uhr das Finale um den Sparkassencup mit über 50 Nennungen. Ziel des Cups ist die Förderung der Reiter/Innen bis 27 Jahre (der Leistungsklassen 4 bis 6). Insgesamt schüttet der Sponsor 1000 Euro aus. Der Gesamtsieger erhält 200 €, der Tagessieger 100 €. Abschluss der Pferdeleistungsschau bildet die Springprüfung der Klasse M* mit einmaligem Stechen. Der Eintritt ist frei. (zmp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.