Friedrich und Balzer sind Kreismeister

+
Verteidigte seinen Titel in der Leistungsklasse 2+3: Richard Friedrich auf Cyrmet.

Ernsthausen. Richard Friedrich (Springreiten) und Daniel Balzer (Dressur) sind die neuen Waldeck-Frankenberger Kreismeister. Beide setzten sich bei den Titelkämpfen in Ernsthausen durch.

Für Cyrmet gab’s nach dem letzten Hindernis einen Klaps, vom Vereinskamderaden bei der Siegerehrung kurz darauf die obligatorische Bierdusche: Richard Friedrich vom RFV Sachsenhausen hat seinen Titel als Kreismeister der Springreiter verteidigt. In der Leistungsklasse 2+3 landete er vor der Bad Wildungerin Mona Strenk und Cord Gautier (Sachsenhausen). „Das ist eine tolle Sache“, sagte der erfolgreiche Reiter kurz vor der Siegerehrung. „Ich habe es tatsächlich geschafft, meinen Titel auf dem selben Pferd zu verteidigen.“

Schon nach dem ersten M*-Springen hatte Friedrich geführt - punktgleich übrigens mit Mona Strenk, die ebenfalls auf null Fehler und exakt die gleiche Zeit kam, und dem Korbacher Andreas Hocke.

Beide Verfolger hatten dann die Siegerrunde des zweiten Springens verpasst und damit die Chancen auf den Titel eingebüßt. Dafür hätte Cord Gautier seinem Vereinskameraden den Titel noch streitig machen können, wenn dieser gepatzt hätte. Doch Friedrich zeigte keine Nerven, blieb fehlerlos und hatte fast drei Sekunden Vorsprung auf Gautier. „Heute hat einfach alles gepasst“, freute sich Friedrich.

Gepasst hatte es auch bei Daniel Balzer, der sich den Kreismeistertitel der Dressurreiter sicherte. „Ein tolles Erlebnis“, sagte der Sportler des RFV Rosenthal-Willershausen, der von seinem Titel schon fast überrascht wurde. In der ersten Wertungsprüfung am Samstag hatte er Rang vier erreicht, am Sonntag ritt er dank Rang eins noch zum Kreismeistertitel. „Da musste viel gerechnet werden, wir hatten unsere Pferde schon versorgt“, so Balzer, der somit ohne Wolkentänzer zur Siegerehrung erschien. Rang zwei belegte Nadine Geißer (RFV Frankenberg) vor Balzers Vereinskollegin Silke Metzger. (tsp)

Mehr zu den Kreismeisterschaften und dem Reitturnier in Ernsthausen lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.