Ganz viele Asse starten über Pfingsten wieder in Richelsdorf

Sie will ihren Titel verteidigen: Inga Czwalina, die im Vorjahr auf ihrem Silver Surfer den Großen Preis gewann. Foto: Walger

Wildeck. Inga Czwalina, Amke Stroman, Katja Dellert ... - der Kreis der Favoriten ist groß und keineswegs auf Amazonen beschränkt.

Das großes Pfingstfestival der Reiter beim RFV Richelsdorf wird sich über sechs Tage erstrecken. Übermorgen, am Mittwoch also, beginnt das hochkarätig besetzte Springturnier mit internationaler Besetzung. 1400 Starts wird es geben - ein neuer Rekord für den RFV. Fünf hoch dotierte S-Springen und ein tolles Showprogramm werden garantieren für großen Reitsport und Kurzweil in den Pausen.

Unumstrittener Höhepunkt wird das Finale der Großen Tour werden: ein Zwei-Sterne-S-Springen mit Stechen am Pfingstmontag. Um 13.30 Uhr wird es beginnen. Mit dabei: Vorjahressiegerin Inga Czwalina aus Fehmarn, die den Großen Preis von Richelsdorf zu gerne wieder gewinnen würde.

Alle Sieger der vergangenen Jahre und namhafte Konkurrenten aus dem gesamten Bundesgebiet zieht es wieder in den Wildecker Ortsteil. Zum Beispiel: Arne van Heel, der schon zweimal in Richelsdorf triumphieren konnte und meist mehr als ein heißes Eisen im Feuer hat. Oder: Thomas Kleis, Gewinner des Hamburger Derbys. Oder Amke Stroman und Hessenmeister Jörg Schäfer, beide für den RFV Richelsdorf am Start. Amke Stroman konnte kürzlich beim internationalen Großen Preis in Redefin mit ihrem Erfolgspferd Forchello Platz sechs belegen. Mit diesem Ergebnis sicherte sie sich sogar Weltranglistenpunkte. Immer häufiger mischt sie bei großen Turnieren bei den internationalen Stars mit.

Katja Dellert und Sönke Kohrock, die sich ebenfalls angemeldet haben, werden aber nicht vor Hochachtung erstarren, sondern selbst beherzt ihre Chance suchen. Die Aufzählung der Asse, die alle für den Sieg beim Großen Preis infrage kommen, ließe sich noch lange fortsetzen.

Wo die Post abgeht

Für das Rahmenprogramm ist unter anderen Silvia Parduhn vom Gut Dankerode zuständig. Sie wird am Sonntag und/oder Montag in der Mittagszeit mit ihrem Team erneut Einblicke in die barocke Reitweise gewähren. Am Samstag ab 20 Uhr geht im Bistro Carré die Post ab: Dann steigt die Reiterparty mit DJ Daniel und einer Happy Hour von 22 bis 23 Uhr. Dazu sind alle eingeladen - nicht nur durstige Reiter. Bereits um 21.30 Uhr werden die Mädchen der Hönebacher Showtanzgruppe auftreten.

Am Pfingstmontag um 10.30 Uhr findet der Pfingstgottesdienst unter Leitung von Pfarrer Janosz König statt.Für Speis und Trank sorgt der veranstaltende Klub. Der Eintritt ist von Donnerstag bis Samstag frei. Am Sonntag und Montag gibt es für Familien einen Rabatt.

Die Straße zwischen Bosserode und Richelsdorf wird während der Veranstaltung gesperrt sein. Weitere Informationen gibt es im Internet auf der Homepage des Vereins: www.rfv-richelsdorf.de (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.