Voltigieren: Julia Schneider mit Note 10 im Stehen

Gelungener Einstieg

In Aktion: Julia Schneider. Foto: bf

Bromskirchen. Beim Turniersaisonauftakt in Molzbach (Hünfeld) waren auch die Voltigierer des RVV Bromskirchen am Start – und zwar mit Erfolg: Julia Schneider sicherte sich im Stehen die Höchstnote 10. Und: Voltigierpferd Corporaal trug das Greifensteiner Dopppel zum Sieg.

Der Wettbewerb der Einzelvoltigierer war für Julia Grez (12) der erste Einzelstart als Juniorin – am Ende sprang Rang sieben heraus. Teamkollegin Julia Schneider (13) kam auf Platz neun.

Für das aus Greifenstein stammende Doppel Natascha van der Schelde und Mia Göbing ging es um wichtige Sichtungsnoten für die Deutsche Meisterschaft. Sie voltigierten auf Corporaal – an der Longe Michaela Kittel – und verbuchten mit großem Abstand zur Konkurrenz den Sieg mit einer Endnote von 7,3 für sich. Gleichzeitig wurde Corporaal als bestes Voltigierpferd ausgezeichnet.

Als nächstes stehen für die Voltigierer die Süddeutsche Meisterschaft in Zweibrücken sowie das Sichtungsturnier in Butzbach an. Auch die Schritt- und Nachwuchsvoltigiererinnen sehen ihrem ersten Start mit Spannung entgegen. Für sie geht es nach Bad Arolsen und Gießen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.