„Hessische“ steigen in Sachsenberg

Sachsenberg. Erstmalig in seiner Vereinsgeschichte ist der Reit-und Fahrverein Sachsenberg Ausrichter eines Fahrturniers. Anfang Januar erhielten die Sachsenberger die Zusage für den Wettbewerb auf der Reitanlage „Am Steinacker“ in Lichtenfels-Sachsenberg. Termin ist der 20. Juni ab 9.30 Uhr.

In Verbindung mit diesem Turnier, welches für alle Gespannfahrer der Leistungsklassen 0-6 mit gültigem Fahrabzeichen ausgeschrieben wird, soll im Einspänner und in der Zweispännerprüfung der Kreismeister ermittelt werden. Vorstand sowie Ausbilder Frank Dornseif freuten sich über den positiven Bescheid der Landeskommission Hessen und hoffen nun auf eine große Teilnehmerzahl.

Da die Ausschreibungen der Prüfungen nach WBO der FN gerichtet werden, sind besonders Neu- und Wiedereinsteiger gefragt. Neben den sportlichen Wettbewerben werden mehrere Schaueinlagen zu sehen sein.

Erfreut über das Fahrturnier mit Ermittlung der Kreismeister in den Ein- und Zweispännerprüfungen zeigte sich auch der Kreisreiterbund sowie die Fahrsportfreunde Waldeck-Frankenberg weil die letzte Kreismeisterschaft in 2009 in Volkmarsen ausgetragen wurde.

Ausschreibungen sowie der genaue Programmablauf können ab März bei Volker Mees (Tel.: 0172/2351277) und Frank Dornseif (Tel.: 0162/6268700) angefordert werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.