Reiten: 709 Starts – Titelverteidiger sind dabei

Homberger Turnier wurde aufgewertet

Meike

Homberg. 709 Starts, jeweils zwölf Stunden Programm am Samstag und Sonntag beim Springen sowie in der Dressur: Das Reitturnier des RFV Homberg hat am Wochenende viel zu bieten. Beginn ist an beiden Tagen um 8 Uhr.

Drei statt zwei M-Springen (und die offen für Leistungsklasse 1), mehr L-Springen, eine Dressurreiterprüfung der Klasse M - das Programm wurde qualitativ erweitert. Ein Höhepunkt ist das M*-Springen mit Stechen (So. 17.10 Uhr), für das Titelverteidigerin Meike Sauer (LRFV Fritzlar) gemeldet hat. Marc-Andreas Bettinger (Kalbsburg Reitteam Borken), Shari Zey (RFV Borken), Lucas Silber (RFV Oberkaufungen), Kai Schrammel, Dorothee Rininsland-Schröder (beide RFV Schwalmpforte) und Mona Pech (RFV Bad Wildungen) gehen ebenso mit guten Aussichten an den Start.

Bei der Dressur sticht die M*-Prüfung mit 25 Nennungen (So. 16.50 Uhr) heraus. Der neue Hallenboden bietet neben den großen Abreiteplätzen beste Voraussetzungen. Titelverteidigerin Elena Gronewold-Pfannschmidt (RFV Edersee) hat ebenso genannt wie Saskia Brückner (Siegerin der M-Dressur), Philipp Hess (RV Hof Bettenrode), Thassilo von Loesch (RV Fulda-Weser), Franka Bornemann-Manns (RV Braunhausen-Solz) und Carmen Vollbach (Kalbsburgs Reitteam Borken). Gastgeber Homberg schickt Susanne Wiegand, Anne Gleichmann und Stefanie Wittich (alle L-Dressur) und Klaus Rupp (Springen) ins Rennen. (sbs) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.