Reitsport

Nachwuchsreiterin Jette Auell imponiert im Dressur-Viereck

+
Tolle Leistungen: Siege und viele Top-Platzierungen sammelte Lokalmatadorin Jette Auell. Fotos: LRV Hessisch Lichtenau

Hessisch Lichtenau. Einmal mehr ihr Können unter Beweis stellten 200 Reiterinnen und Reiter mit ihren Pferden beim traditionellen Turnier des Ländlichen Reitvereins Hessisch Lichtenau. 

„Es war wieder eine ausgezeichnete Veranstaltung, und der Regenguss zu Beginn der Prüfungen ist uns sehr gelegen gekommen“, freute sich LRV-Vorsitzende Michaela Popis. Dennoch mussten die Helfer den Untergrund auf der Reitanlage noch gehörig wässern, um den Wettbewerb der Aktiven im Parcours und im Dressur-Viereck überhaupt möglich zu machen.

Anette Witzel vom RFV Beiserhaus/Rengshausen und Kai Schrammel (RFV Schwalmpforte) waren die Stars und erfolgreichsten Teilnehmer unter den Springreitern. Während sich Schrammel den Triumph in der Springpferdeprüfung der Klasse M mit einem fehlerlosen und schnellen Ritt im Stechen nicht nehmen ließ, war Witzel gleich in mehreren Prüfungen ganz vorn dabei. Schrammel siegte mit seinem Pferd „Lucky Blue Van’t Hulgenrode“ in dem mit fünf Reitern besetzten Stechen in der Zeit von 41,02 Sekunden vor der ebenfalls fehlerlosen Anette Witzel auf „Nesquick“, die 47,96 Sekunden benötigte.

Grund zum Strahlen: Groß auf trumpfte Anette Witzel gleich mehrfach in den Springprüfungen.

„Leider hat Lokalmatador Conrad Möller die Top-Plätze bei seinen Parcours-Auftritten nur knapp verpasst“, sagte Michaela Popis. Allen Grund zur Freude hatte der Veranstalter dennoch, denn im Dressur-Viereck zeigte die zwölfjährige LRV-Nachwuchsreiterin Jette Auell gleich mehrmals ihre Klasse. So siegte sie mit „Dorniks Dancer“ auch in der Dressurprüfung der Klasse L (Kandare) mit der Wertnote 7,3. Nicht zuletzt durch den Einsatz der fleißigen Helfer war ein reibungsloser Ablauf an allen Turniertagen in Hessisch Lichtenau garantiert. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.