Mengsberger Pfingstturnier: Borkenerin Carmen Vollbach bietet die ausdrucksstärkste Kür der M*-Dressur

Katharina Rohn lässt alle abblitzen

Siegerin des M*-Springens mit Stechen: Katharina Rohn (Mengsberg) auf Sally Brown. Foto: Kasiewicz

mengsberg. Zwei Amazonen setzten die Glanzlichter beim Reitturnier des RuFV Mengsberg.

Katharina Rohn (RG Kreiensen-Rittierode) gewann auf Sally Brown die Spring-Prüfung der Klasse M* mit Stechen vor Kai Schrammel auf Tornado. Der Borkener hatte als zweiter Reiter des Stechens mit 41,35 Sekunden ohne Fehler eine Fabelzeit hingelegt, die letztlich nur von der Lokalmatadorin dank ihrer sehr guten Wenden und der schnellen Gallopade unterboten werden konnte (39,72 Sekunden).

Dritter wurde Daniel Erd (RV Bad Wildungen) auf Obelix du Chene, der rasend schnell unterwegs war, dann aber am drittletzten Hindernis stürzte. Zuvor hatte er mit gleich zwei Pferden die Springprüfung der Klasse M* gewonnen. Vierter wurde Kai Schrammel auf Cyrusa H. mit ebenfalls einem Abwurf vor Kai Dieter Bellof (RFV Mücke) auf La Belle Life (8 Fehlerpunkte, 42,08 Sekunden). Insgesamt gingen 35 Reiter und Reiterinnen an den Start und über die elf Hindernisse (u.a. eine Dreifach-Konbination), wovon sechs - eine Frau und fünf Männer - das Stechen erreichten.

Die beste Kür der M*-Dressur gelang Carmen Vollbach (Kalbsburgs Reitteam Borken) auf Liebster. Die Borkenerin bot unter den vier Paaren, die sich für die Kür qualifiziert hatten, den ausdrucksstärksten und harmonischten Vortrag. Die Borkenerin siegte schließlich mit 7.70 Punkten vor Annina Müller (RFV Eddersheim) auf Chirripo LIN (7,60), Daniel Balzer (RFV Rosenthal-Willershausen) auf Wolkentänzer (7,40) sowie Maximilian Koch (VPF Gladenbach) auf Richelieu (7,00).

Bei der Dressurprüfung der Klasse M hatte Silke Metzger (RFV Rosenthal-Willershausen) auf Dreamy die Nase vorn. Sie gewann mit 7,60 Punkten vor Elena Gronewold-Pfannschmidt (RFV Pferdeezentrum Edersee) auf Don Frederike (7,40), Daniel Balzer auf Wolkentänzer (7,30) und Nadine Geißler (RFV Frankenberg) auf Crunchynut (7,10).

Insgesamt 400 Reiter und Reiterinnen mit über 1000 Starts bei den 28 Dressur- und Springprüfungen des Mengsberger Pfingsturniers hatten für eine hervorragende Beteiligung gesorgt. (ohm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.