Reitsport: Meredith Michaels-Beerbaum startet beim Burgturnier

Klappt’s jetzt mit der Peitsche?

Stammgast beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg: Meredith Michaels-Beerbaum. Foto: zje-gsd/nh

Nörten-Hardenberg. Keine Frage: Mit dem Namen Meredith Michaels-Beerbaum können wirklich alle Fans des Reitsports etwas anfangen. Vor allem deshalb, weil die gebürtige US-Amerikanerin neben herausragenden sportlichen Leistungen mit ihrer sympathischen Art überzeugt. Kein Wunder deshalb, dass Michaels-Beerbaum beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg (7. bis 10. Mai) der inoffzielle Titel des Publikumslieblings wieder sicher sein wird.

Die 45-Jährige hat in ihrer langen Karriere schon zahlreiche Titel geholt. Michaels-Beerbaum ist dreifache Gesamtweltcupsiegerin, Gold- und Bronzemedaillengewinnerin bei den Weltreiterspielen (Einzel- und Mannschaft), sicherte sich drei Goldmedaillen bei Europameisterschaften (Einzel- und Mannschaft) und glänzte zudem als mehrfache Deutsche Meisterin. Beim Burgturnier ist sie zwar Stammgast, doch mit einem Sieg im Rennen um die Goldene Peitsche klappte es bislang noch nie. (raw)

Karten für das Burgturnier sind telefonisch unter: 05503/802-635 erhältlich. Tickets und Informationen im Internet unter: www.der-hardenberg.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.