Ein Leben für den Pferdesport

Herbert Hausknecht

Bovenden/ Northeim. Herbert Hausknecht, Vorsitzender des Bezirkspferdesportverbands Braunschweig, feiert am heutigen Freitag seinen 70 Geburtstag.

Nach der Gründung des Bovender Reitervereins 1970 saß er auf. Bis Klasse M brachte er es jeweils in der Dressur und im Springreiten. Doch Anfang der 1990er Jahre gab er das Reiten zugunsten seiner Ehrenämter auf.

Ehrenämter bekleidete der heutige Jubilar einige: Von 1973 bis 1995 war Hausknecht im Vorstand des Bovender Reitervereins aktiv, ab 1986 hielt er dort auch den Vorsitz. Im selben Jahr wurde er Sportwart im Kreisreiterverband Göttingen. Den Ball des Pferdes rief er 1995 ins Leben. Hausknecht war zudem maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Kreismeisterschaften für Göttingen und Northeim-Einbeck 1996 zu einer gemeinsamen Veranstaltung fusionierten.

Auch im Bezirkspferdesportverband ist Hausknecht aktiv. Seit rund 25 Jahren mischt er im Vorstand mit. Zunächst als Vertreter des Vorsitzenden, seit 2002 führt er die Geschäfte. Zehn Jahre später übernahm er den Vorsitz. Seit fast 20 Jahren bildet der aktive Parcoursbauer auch den Reiter-Nachwuchs aus – unter anderem beim Burgturnier in Nörten-Hardenberg. (zul) Foto: zul

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.