Reitturnier auf Gut Freienhagen: Zwölf Prüfungen am Wochenende mit fast 500 Starts

M-Springen die Höhepunkte

Auch sie wird auf Gut Freienhagen am Start sein: Stephanie Hentschel auf Nikijoy vom Keilsberghof Kassel-Niederzwehren. Foto: Zinn

Fuldabrück. Beim Springturnier des Kurhessischen Reit- und Fahrvereins 1869 Kassel sind am Wochenende wieder zahlreiche regionale und überregionale Reiter im Einsatz.

Knapp 500 Starts in zwölf Prüfungen stehen dabei auf Gut Freienhagen auf dem Programm. Los geht‘s am Samstag ab 7 Uhr mit dem Stilspringen der Klasse A, wofür allein mehr als 40 Startplätze reserviert sind. Im direkten Anschluss folgt mit 53 Teilnehmern ein Punktespringen der Klasse A mit Joker. Danach stehen Einstiegsprüfungen für junge Pferde als Programmpunkt an.

Höhe- und Schlusspunkt an beiden Tagen ist jeweils ein M*-Springen. In den beiden mittelschweren Prüfungen trifft eine starke Konkurrenz aufeinander. So haben unter anderen Cord Gautier, Daniela und Andreas Hocke, Andre Kämpfer, Stephanie Hentschel, Valerie Kampe und die Geschwister Jenna-Carolin und Sarah-Magdalena Meyer ihre Teilnahme angekündigt. • Turnier des Kurhessischen Reit- und Fahrvereins 1869 Kassel, Zeitplan: Samstag: 7 Uhr: Stilspringprüfung Klasse A*, 8.45 Uhr: Punktespringen mit Joker Klasse A**, 10.45 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse A**, 12.15 Uhr: Springpferdeprüfung Klasse L, 13.15 Uhr: L-Stilspringen. 15 Uhr: L-Springen, 17.15 Uhr: M*-Springen. Sonntag: 9 Uhr: A*-Springen -geschlossen-, 10.30 Uhr: Stafettenspringen Klasse A*, 13.15 Uhr: Punktespringen Klasse L mit Joker, 15.00 Uhr: M-Springen mit Stechen. (piz)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.