Mehr als 1000 Nennungen liegen Reit- und Fahrverein Vöhl vor

Tritt beim Reitturnier in Vöhl an: die Frankenbergerin Andrea Heck auf Winchenzoh. Foto: zmp/nh

Vöhl. Großer Pferdesport steht am Wochenende in der Gemeinde Vöhl mit 35 Prüfungen auf dem Programm. Erstmals hat der gastgebende Reit- und Fahrverein Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse S ausgeschrieben.

Im Vorfeld wurde der Hauptplatz aufwendig saniert, um sowohl den Spring- als auch den Dressurreitern beste Bedingungen bieten zu können. Der Vöhler Homberg ist nicht nur für die heimischen Pferdesportler immer eine gute Adresse, sondern auch für das nähere und sogar weitere Umfeld. Dem Verein liegen 1040 Nennungen vor.

Anspruchsvolle Prüfungen

Gleich am Freitag steht auf dem Hauptplatz eine Dressurprüfung der Klasse S auf dem Plan, wo unter anderem Andrea Heck (Frankenberg) und Lokalmatador Volker Tassius gemeldet haben. Bereits um 10 Uhr folgt, ebenfalls auf dem Hauptplatz, eine Dressurprüfung der Klasse M* zur Ouvertüre. Am zweiten Tag steht die Reithalle überwiegend im Fokus des Nachwuchses. Und: Auf dem Hauptplatz wird eine Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde in zwei Abteilungen ausgeritten. Gleich 72 Nennungen bringen nicht nur Masse, sondern auch Klasse nach Vöhl.

Nur eine Woche nach dem großen Finale in Bad Arolsen treffen Anna-Maria Jakobs vom Georgenhof, und der Twistetaler Markus Friedel erneut aufeinander. Dazu gesellt sich der Borkener Frank Plock.

Vor der abschließenden Dressurprüfung der Klasse M* (16.30 Uhr) am Sonntag werden Dressurprüfungen der Klasse L- Trense und Kandare ausgeritten. In den verschiedenen Prüfungen geht unter anderem Daniel Balzer (Rosenthal) an den Start. Auch für die Springpferdefreunde sind Prüfungen bis zur Klasse S* mit Stechen (16.30 Uhr) ausgeschrieben. Dem Gastgeber liegen zu diesem finalen Highlight 35 Nennungen vor. (zmp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.