Volles Haus beim Spring- und Dressurturnier des Reitervereins Weser-Solling

Melderekord in Bodenfelde

Mit ihm ist immer zu rechnen: Jörg-Michael Eicke (St. Georg Einbeck) ist am Wochenende ebenfalls beim Turnier in Bodenfelde am Start. Archivfoto: zhp

Bodenfelde. Rekordbeteiligung beim Spring- und Dressurturnier des Reitervereins Weser-Solling in Bodenfelde. Von Freitag bis Sonntag erwartet der Verein auf seiner runderneuerten Anlage rund 400 Reiter mit 800 Pferden.

„Wir haben 1600 Nennungen für unser Weserbergland-Derby. Das ist Rekord“, freut sich Dirk Bäthe, unter dessen Fittichen die Meldestelle arbeitet. Aber der Verein darf sich nicht nur über die hohe Zahl der Nennungen freuen. Er erwartet zudem nahezu die komplette heimische Reiterelite und darüber hinaus zahlreiche Starter aus Hessen und Nordrhein-Westfalen. Dabei werden die Aktiven aus der Region beim vorletzten Freiluftturnier der Saison im Landkreis Northeim noch einmal die Gelegenheit nutzen, um sich auf die in 14 Tagen auf dem Hardenberg stattfindenden Kreismeisterschaften vorzubereiten.

S*-Springen am Sonntag

Im Mittelpunkt des sportlichen Interesses wird die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen zum Abschluss des Turniers am Sonntag ab 16 Uhr stehen. Bei der mit insgesamt 1250 Euro dotierten Prüfung gibt es gleich mehrere Favoriten in dem bislang 36 Paare zählenden Starterfeld. Dazu zählen vor allem Niels von Hirschheydt (Hardenberg) und Dirk Klaproth (Sportförderung Löwen-Classics). Aber auch Jonas Oppermann (Kreiensen-Rittierode), Soehnke Wenzel (Pegasus Göttingen), Jörg-Michael Eicke (St. Georg Einbeck) und Gernand Hennecke (Eschwege) könnten ein Wörtchen mitreden. Die Frage ist, wer mit dem von Herbert Hausknecht (Bovenden) und Piotr Gospodarek (Einbeck) gebauten Parcours am besten zurechtkommen wird und den besten Tag erwischt.

Spannenden Sport verspricht unter anderem auch am Samstag ab 15 Uhr die Punktespringprüfung der Klasse M mit Joker, zu der 62 Paare genannt haben. Ab 17 Uhr folgt eine hochkarätige Springprüfung der Klasse M** mit 38 Nennungen.

Runderneuerte Anlage

Die Reiter und ihre Pferde treffen in Bodenfelde auf bestens vorbereitete Plätze. Der Verein hat nicht nur einen neuen Abreiteplatz gebaut, sondern auch seinen Turnierplatz runderneuert und in den Boden seiner Halle investiert. Als Hingucker für die Zuschauer wird es eine Videowand geben, auf der die Prüfungen live gezeigt werden. Zeitgleich werden die Aufzeichnungen auch ins Internet übertragen und sind dort auf der Plattform clipmyhorse.tv zu sehen. (zhp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.