Doppel-Olympiasieger entscheidet am Samstagabend die Gothaer Trophy für sich

Niebergs Schachzug geht auf

Die Siegerfaust! Lars Nieberg hatte am Samstagabend bei der Gothaer Trophy die Nase vorn. Foto: zhp

Der zweimalige Olympiasieger mit der Mannschaft, Lars Nieberg (52), hat mit Nabab de Revel am Samstagabend die Gothaer Trophy beim Burgturnier gewonnen. In der Siegerrunde verwies er mit einem Null-Fehler-Ritt in 35,46 Sekunden die Schwedin Angelica Augustsson Zanotelli mit Madame Butterfly (0/35,71) und Markus Beerbaum mit Charmed (0/36,41) knapp auf die Plätze zwei und drei.

Dass Nieberg unbedingt gewinnen wollte, machte er schon im ersten Umlauf deutlich. Als vorletzter von 25 Startern unterbot er fehlerfrei mit 59,97 Sekunden allein die 60-Sekunden-Marke. Damit war entschieden, dass er kurz vor Mitternacht in der CSI3-Prüfung unter Flutlicht als Letzter in die Siegerrunde mit zehn Paaren gehen würde.

Als erster musste Markus Beerbaum (45) mit Charmed an den Start. Ohne Strafpunkt benötigten sie 35,71 Sekunden. Wie stark diese Vorgabe war, zeigten die nachfolgenden Reiter: Keiner unterbot sie! Das gelang erst Angelica Augustsson Zanotelli mit Madame Butterfly, die als Vorletzte kam.

Nieberg musste reagieren. Das Erste, was er nach dem Einritt in den Parcours machte, war, dass er die Helferinnen am dritten Hindernis, einem Steilsprung, bat, sich auf die andere Seite zu stellen. Den Zuschauern war sofort klar, was das bedeutete: Nieberg würde alles auf eine Karte setzen, den kürzest möglichen Weg nehmen und einen Teufelsritt wagen.

Sein Mut wurde belohnt. Er unterbot noch einmal die Zeit der 29-jährigen Schwedin und sicherte sich damit die Siegprämie in Höhe von 6150 Euro in der mit insgesamt 24 600 Euro dotierten Prüfung. Wie sehr er sich darüber freute, zeigte er mit seiner Siegerfaust, die er nach dem letzten Sprung im vollen Galopp mehrfach triumphierend nach oben stieß. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.