Reiten: Erstmals Wettbewerb für Amateurreiter

Pferdefieber an der Hardenberger Burgruine: Erstmals Wettbewerb für Amateurreiter

Nörten-Hardenberg. In neun Wochen bricht am Fuße der Hardenberger Burgruine wieder das „Pferdefieber“ aus – die internationale Reitsportelite geht im Springparcours auf die Jagd nach Erfolgen.

In der sportlichen Disziplin wird ab diesem Jahr die „Internationale Hardenberg Silver Tour“, eine neue Tour für Amateurreiter, mit in das Programm aufgenommen. Auch andere Bereiche des Turniers erfahren Neuerungen und Optimierungen. Das Hardenberg Burgturnier sowie die Hardenberg Klassika beginnen in diesem Jahr am Freitagvormittag, den 20. Mai. Bereits der Freitagabend bietet den ersten neuen Höhepunkt mit abwechslungsreichem Sportprogramm und Livemusik in der Reitarena.

Die internationalen Springreiter kämpfen bereits in den ersten Qualifikationen um den Einzug ins Finale der Silbernen und Goldenen Peitsche am Sonntag.

Nachdem am Freitag schon ein erster Vorgeschmack auf die sportlichen Entscheidungen am Wochenende gegeben wird, erleben die Reitsportfans am Samstagnachmittag das Championat von Nörten-Hardenberg (Int. Weltranglistenspringen) und am Abend die Gothaer Night mit Showprogramm, Gothaer Trophy, Burgfeuerwerk mit Musik und Burgparty.

Am Sonntag (22. Mai) warten sportlich anspruchsvolle Parcours auf die internationalen Eliten des Reitsports, unter anderem im Großen Preis um die Goldene Peitsche und im mittlerweile zum Klassiker gewordenen Preis der Südniedersächsischen Wirtschaft. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.