Pöttner vor Pech - Korbacherinnen dominieren Frankenberger Reitturniers

Landete in der M-Dressur auf Ranf fünf: Nadine Geißer (Frankenberg) auf Crunchynut. Foto: zmp

Frankenberg. Die Amazonen des RFV St. Kilian Korbach haben am Auftakttag des Frankenberger Reitturniers die schwersten Prüfungen dominiert. In der Punktespringprüfung der Klasse M* siegte Carina Pöttner auf ihrer elfjährigen Stute Pertina mit der Maximalpunktzahl von 65 in 60,61 Sekunden.

Zweite wurde die Badestädterin Mona Pech auf ihrer zehnjährigen Stute Ehren’s Best mit der gleichen Punktzahl - jedoch in 63,09 Sekunden. Nur dieses Duo erreichte die bestmögliche Punktzahl.

Zuvor wurde in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse L die Korbacherin Daniela Hocke mit Athina auf Rang zwei platziert. Der Rosenthaler Marcel Schleiter belegte auf Winora Rang vier.

Die Siegerschleife in der Stilspringprüfung der Klasse L sicherte sich Patricia Prehn (St. Kilian) mit ihrer siebenjährigen Stute Cigra. Beim Reitturnier in Volkmarsen präsentierte sich Vanessa Trahe (Niederwaroldern) in guter Form. Auch in der Illerstadt unterstrich sie diese mit den Rängen eins und drei in der Springprüfung der Klasse A**. Dazwischen konnte sich die Vöhlerin Anna Maria Klaus auf Rang zwei platzieren.

Freude herrschte beim Gastgeber über den Sieg der Lokalmatadorin Kerstin Heuser auf Cheeky White One in der Stilspringprüfung der Klasse A mit Standardanforderungen. Rang drei ging nach Geismar - Kathrin Koller.

Die schwierigsten Dressurprüfungen gewann Anita Döbelt (St. Kilian) im Doppelpack. Döbelt hatte Danilo gesattelt und gewann beide Dressurprüfungen der Klasse M*. In der ersten M-Dressur belegte Andrea Heck (Frankenberg) Rang zwei mit Winchenzoh, Teamgefährtin Ellen Schulz-Hiltmann wurde auf Rang fünf platziert. In der M-Dressurprüfung M3 zum Abschluß des ersten Tages im Dressurquadrat wurde Lokalmatadorin Nadine Geißer auf Crunchymut auf Rang fünf platziert. Die Dressurprüfung L, geritten auf Kandare gewann Elena Gronewold-Pfannschmidt (RFV PZ Edersee).

Ein ausführlicher Bericht folgt in unserer Dienstagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.