In Dressur und Springen um Verbandstitel

Reitelite zu Gast in Dörnhagen

Mit Begeisterung dabei: Die Mannschaft aus Vöhl im vergangenen Jahr mit (vorn von links) Gerhard Gröschel, Julia Pichot, Lisa Schneider, Lena Bauch, Astrid Döhler, Alexander Döhler, Lisa Gerlach und Christian Döhler. Archivfoto: Zinn

Fuldabrück. Gemeinsam stark sein: Darauf kommt es am Sonntag beim kombinierten Mannschaftswettkampf des Reiterverbandes Kurhessen/Waldeck an.

Beim Vergleich der Vereine, in der Halle diesmal beim RFV Guxhagen/Dörnhagen ausgetragen, geht es ausnahmsweise einmal nicht nur um die Einzel- sondern vor allem um die Mannschaftsleistung der Reiter.

Die Verteidigung des Verbandstitels steht für Vorjahressieger RFV Fürstenwald im Vordergrund. Dafür bringt der Verein gleich zwei Mannschaften an den Start. Für den Gastgeber steigen in Dörnhagen Marla-Olivia Loewer, Lea Mannshausen, Linda und Nicole Haage, Kira Maxine Stroop, Sophie Amlie Weiss sowie Lena Wöbbeking in den Sattel.

Aufgrund des hohen Nennungsergebnisses beginnt die erste Dressurprüfung bereits um 8.30 Uhr. Neben den zwei Einzelprüfungen der Klasse A in Dressur und Springen stehen zusätzlich die Mannschaftswettkämpfe in Dressur und Springen auf dem Programm. Insgesamt gibt es für die Zuschauer 257 Starts in den Dressur- sowie den Springprüfungen der Klasse A zu sehen. Höhepunkt ist die Wertung und Auszeichnung im kombinierten Mannschaftswettkampf. (piz)

Zeitplan Sonntag, 8.30 Uhr: Dressurprüfung Klasse A, 11.00 Uhr: Mannschaftsdressur Klasse A 14.00 Uhr: Springprüfung Klasse A, 16.30 Uhr: Mannschaftsspringprüfung Klasse A.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.