Pferdesport: Saisonauftakt beim Reit- und Fahrverein mit Mammutprogramm

Reitelite in Richelsdorf

Banger Blick nach hinten: Bleibt die Stange liegen? Soenke Kohrock, hier bei einem vergangenen Turnier, kehrt nach Richelsdorf in den Parcours zurück. Foto: Walger

Richelsdorf. Die Reitelite trifft sich zum Saisonauftakt in Richelsdorf: Beim dortigen Reit- und Fahrverein wird von gestern bis Sonntag das Frühjahrsturnier ausgetragen. Der RFV begrüßt die Sportler aus nah und fern auf seiner Anlage in Richelsdorf.

1560 Starts brechen bisher alle Rekorde. Dabei sind namhafte Starter. Allerdings fehlt die Vorjahressiegerin: Amke Stroman vom gastgebenden Verein kann nicht dabei sein. In ihrer Funktion als Trainerin wurde sie im Reitunterricht wurde von einem scheuenden Pferd gestreift, gegen einen Sprung gedrückt und brach sich dabei das Bein. Dafür wird ihr Lebensgefährte Ralf Litz – die beiden betreiben einen Reit-, Ausbildungs-, Zucht- und Handelsstall in Eiterfeld – in den Sattel steigen und versuchen, den Titel zu verteidigen. Auch Tochter Jessica Litz und weitere Bereiter aus dem Stall werden die Konkurrenz zittern lassen.

Weitere bekannte Turnier-ställe aus der ganzen Bundesrepublik, wie unter anderem Ferdinand Kähn vom RFV Kaufungen, Stall Dellert aus Bayern, Niels von Hirschheydt vom RV Hardenberg, Julia Mackerodt vom LRV Immenrode, die bereits in Hagen am Teutoburger Wald siegreich war, natürlich die Großfamilie Kohrock und viele mehr werden wieder zeigen, wie man mit einer Pferdestärke gekonnt einen schwierigen Parcours überwinden kann. Alle waren bereits erfolgreich in Richelsdorf unterwegs.

Mit sieben Pferden

Soenke Kohrock hat vor einiger Zeit seine langjährige Lebensgefährtin Julia Bieler geheiratet. In deren Heimat Österreich wurden Sie von Pfarrer Janosz König aus Richelsdorf getraut. Julia, selbst hocherfolgreich in schweren Springen, erwartet Nachwuchs. Soenke Kohrock reist mit insgesamt sieben Pferden von Bayern nach Richelsdorf. Im S-Springen wird er den zwölfjährigen Wallach Iwest Cascari, den er bereits schon viele Jahre mit nach Richelsdorf bringt, reiten. Sein zweites Eisen im Feuer ist der zehnjährige Deckhengst Landiano, mit dem er vor 14 Tagen in San Giovanni in einem Drei-Sterne-CSI erfolgreich war.

Am Donnerstag beginnt um 9 Uhr ein L-Springen, ab 16 Uhr werden dann noch einmal die jungen Pferde in einer Springpferdeprüfung A und L vorgestellt.

Der Freitag beginnt um 9 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse M. Im Anschluss folgt ab16.30 Uhr ein A-Springen. Der Samstag beginnt bereits um 8 Uhr mit einer Springprüfung der Klasse L. Danach folgt ein Springen der Klasse M und ab 15 Uhr das erste S-Springen mit stolzen 77 Starts. Danach zeigen ab 18 Uhr die kleinen Reiter in Springreiterwettbewerben ihr Können.

Das Sonntagsprogramm beginnt bereits um 7.30 Uhr mit einem Stil-Springen der Klasse A, gefolgt von einem Punktespringen der Klasse M mit Joker. Ein Stilspringen der Klasse L beginnt um 13 Uhr, gefolgt von den ganz Kleinen in einer Führzügelklasse ab 14.30 Uhr. Ab 15 Uhr erwartet das Publikum dann der Höhepunkt: ein S-Springen mit Stechen, in dem 61 Paare um die goldene Schleife galoppieren.

Nachwuchs zum Abschluss

Zum Abschluss zeigen ab 17.30 Uhr dann noch einmal die jungen Springreiterinnen und Reiter ihr Können in einem Stil-Springreiterwettbewerb.

Für Essen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Von Christina Bode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.