Volles Programm am Samstag und Sonntag

Reiten: 400 Starts beim Jubiläums-Turnier in Wiensen

+
Schwierige Bedingungen: In der Regenschlacht des vergangenen Jahres siegte Dorina Hartmann (RV Hardenberg). Sie wird dieses Jahr aber nicht am Start sein.  

Wiensen. Über rund 400 Nennungen freut sich der ländliche Reit- und Fahrverein Uslar-Wiensen bei der 50. Auflage seines Reitturniers am Wochenende. 

"Wir hoffen auf ideale Bedingungen, nachdem wir in den verregneten vergangenen Jahren oft Pech gehabt haben“, sagt die Vorsitzende Margret Hüne.

Das Turnier beginnt am Samstag um 8 Uhr mit einer Dressurprüfung in der Halle. Um 10 Uhr geht es auf dem Springplatz mit einem Stilspringen los. Höhepunkt des ersten Turniertages ist ab 18 Uhr eine Punktespringprüfung der Klasse L, mit der der Tag beendet wird. Bereits um 7.30 Uhr müssen am Sonntag die Dressurreiter in der Halle zu einer Reiterprüfung der Klasse A* antreten, die zu zweit geritten wird. Auf dem Außenplatz lockt ab 12 Uhr ein Führzügelwettbewerb der Jüngsten mit Kostüm. Abschluss und Höhepunkt ist ab 17.30 Uhr eine Springprüfung der Klasse L mit Stechen, für die 15 Paare genannt sind.

Zu den Anwärtern auf den Sieg zählen Aurelia-Sophie Weimann (Moringen), die in der Regenschlacht des vergangenen Jahres unfreiwillig aus dem Sattel flog, Jörg-Michael Eicke (Einbeck), Uwe Lechte (Billingshausen), Lena Fredershausen (Duderstadt) oder auch Lisa Markus (Hombressen).

Verantwortlicher Parcourschef ist Piotr Gospodarek, der im vergangenen Jahr reizvolle Runden gestaltet hat und die Reiter auch nun wieder vor Herausforderungen stellen dürfte. Diesmal wird es allerdings kein M-Springen geben. „Die Reiter haben in den vergangenen Jahren immer wieder den Abreiteplatz kritisiert, weil dieser unter Wasser stand“, berichtet die Vorsitzende. So konzentriert sich der Verein nun auf Prüfungen in den Klasse A und L sowie den Nachwuchs. (zhp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.