192 Pferdesportler haben für hochklassiges Turnier in Hofgeismar gemeldet

Reiter bieten Top-Programm

Turnier: Sowohl Dressur als auch Springen werden in Hofgeismar geboten. Foto: nh

Hofgeismar. Der Reit- und Fahrverein Hofgeismar veranstaltet am Samstag und Sonntag, 18. und 19. Juni, das große Sommerreitturnier in der Anlage an der Schöneberger Straße. In diesem Jahr ist die Veranstaltung neben den Prüfungen der schweren Klasse auch wieder erweitert für die Nachwuchsreiter und -pferde ausgelegt. Es finden an beiden Tagen in der Reithalle und auf dem großen Springplatz insgesamt 19 verschiedene Prüfungen von der Einsteigerklasse bis hin zur schweren Klasse in der Dressur statt.

Die Prüfungen beginnen am Samstag um 8 Uhr und am Sonntag um 8.45 Uhr.

In diesem Jahr ist der Höhepunkt die Dressurprüfung der internationalen Klasse Intermediaire A im Schwierigkeitsgrad S***. In dieser auf „Fernsehniveau“ erstmalig in Hofgeismar ausgetragenen Dressurprüfung werden die schwierigsten Lektionen der hohen Schule wie Piaffe und Passage oder fliegende Wechsel von Sprung zu Sprung zu sehen sein.

Gemeldet haben Reiter aus ganz Hessen und überregional aus den angrenzenden Bundesländern; insgesamt sind es 508 Starts, 192 Reiter sowie 342 Pferde.

Die Vorbereitungen für einen guten Verlauf sind bereits in vollem Gange, insbesondere wurde der große Springplatz mit einer zusätzlichen Sandauflage nochmal verbessert.

Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt mit Bratwurst, belegten Brötchen und selbstgebackenem Kuchen.

Weitere Infos sowie Zeiteinteilung im Internet unter www.reitverein-hofgeismar.de. (eg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.