Caldener Reiterin auf Platz zwei

Reitturnier Gut Waitzrodt: Nur Olympiasieger Frank Ostholt vor Aline Stahn 

+
Guter Ritt: Aline Stahn aus Calden belegte Platz zwei. 

Gut Waitzrodt. Frank Ostholt hat die M-Prüfung beim Vielseitigkeitsreitturnier auf Gut Waitzrodt gewonnen. 

Nach den drei Disziplinen Dressur, Springen und dem abschließenden Geländeritt siegte der Mannschaftsolympiasieger 2008 von Peking auf seinem Pferd Jum Jum vor Maria Hayessen (Kreis Göttingen) und Aline Stahn (Calden) vom gastgebenden Reitverein Gut Waitzrodt.

Weitere Sieger

Bei der Vielseitigkeitsprüfung der Klasse L setzte sich Alina Dibowski vom RV Luhmühlen durch. Ebenfalls siegreich waren Lisette Robine und Nele Römer bei den Prüfungen der Klasse A** sowie Jakob Struck beim Geländeritt A* mit Stilwertung.

Heimische Reiterinnen

Erneut sehr erfolgreich waren die Reiterinnen des Gastgebervereins. So landeten bei der M- Prüfung Maria Hayessen, Aline Stahn und Theresa Kisselbach auf den Rängen zwei, drei und fünf und belegten damit zugleich die ersten drei Plätze der Wertung für die Hessenmeisterschaften. Dazu landete die bei der letzten Europameisterschaft so erfolgreiche Josefa Sommer auf Rang sieben. Für Joachim Sommer, der die Siegerehrung moderierte, sind diese Erfolge kein Zufall: „Wir haben eine sehr gute Nachwuchsarbeit und auf unserem Gelände ideale Trainingsbedingungen.“

Olympiasieger

Neben Frank Ostholt ging mit Andreas Dibowski ein weiteres Mitglied der Olympiasiegermannschaft von 2008 in der L-Prüfung an den Start, wo er Vierter wurde. Nach der Siegerehrung lobte Ostholt die besondere familiäre Atmosphäre des Turniers.

Preise

Für den Sieg in der Vielseitigkeitsprüfung M überreichte Immenhausens Bürgermeister Jörg Schützeberg Frank Ostholt das gläserne Pferd der Stadt Immenhausen. Dazu erhielt er den Ehrenpreis von Dr. Kellner in Form einer Silbermünze. Wie in den Vorjahren wurde auch wieder der stilistisch schönste und harmonischste Ritt mit einem Mountainbike-Fahrrad belohnt. Über diesen Preis konnte sich Katharina Kopp, die Achte in der M-Prüfung wurde, freuen.

Organisation

Joachim Sommer lobte die tatkräftige Unterstützung vieler Helfer, die für einen erneut reibungslosen Ablauf der dreitägigen Veranstaltung sorgten. Vorjahressiegerin Judith Sommer, die Sechste bei der L-Dressur wurde, hatte als Hauptorganisatorin des Turniers alle Hände voll zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.