Reitturnier in Rosenthal: Daniel Erd räumt alles ab

Hat gut abgeräumt in Rosenthal: der Bad Wildunger Daniel Erd, hier auf Conquistador. Foto: Jana Schäfer

Rosenthal. Daniel Erd vom RV Bad Wildungen heißt der Sieger des zweiten Reitturniertags des RFV Rosenthal-Willershausen. Er gewann gleich beide Springen der Klasse M* - und zwar mit seinem Pferd Conquistador.

Wegen des Wetters wurde die Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde auf eine Prüfung, die nach Fehler und Zeit im ersten Umlauf entschieden wurde, umgeschrieben. Erd sicherte sich den Sieg fehlerfrei in 52,55 Sekunden vor Richard Friedrich (RFV Sachsenhausen), der auf Cyrmet ebenfalls fehlerfrei blieb. Seine Zeit: 56,12 Sekunden. Platz drei ging nach Bad Arolsen - an Laura Nietsch und Say it right. Platz vier holte Friedrich dann mit Dydo.

Auch in der Springprüfung der Klasse M* triumphierte Daniel Erd. Mit einer Nullrunde holte sich der Bad Wildunger auf Conquistador Platz eins, außerdem sicherte er sich noch mit Cool Cosy Girl Platz drei. Dazwischen platzierte sich Vortagessiegerin Carina Pöttner mit Camira (RFV St. Kilian Lelbach).

Aber auch die Lokalmatadore räumten ab: Eine Schleife für den gastgebenden Reitverein gab es im Punktespringen der Klasse L mit Joker: Platz drei ging an Marcel Schleiter mit Winora. Platz vier sicherte sich Daniela Hocke vom RFV Korbach mit Antonia.

Und auch in der Springprüfung der Klasse A** waren die Rosenthaler gut drauf: Rang drei ging an Sophie Groß mit Freeman, Marcel Schleiter auf Winora holte sich Rang vier und Carolin Boucsein wurde auf Lavallo Zehnte. Auf Platz sieben landete Elena Gronewold-Pfannschmidt (RFV PZ Edersee), die auf Graf Escudo unterwegs war.

Carolin Boucsein erkämpfte sich in der Stilspringprüfung der Klasse A* mit Lavallo Platz eins mit einer 8,0. Platz zwei blieb ebenfalls in Rosenthal und ging an Jana Dersch mit Corazon. Platz vier und neun schnappten sich die Rosenthaler Schwestern Ann-Kristin Freitag auf Donatelli und Katrin Finger auf Coupe de Candilla. Neunte wurde Elena Engel auf Waikata (Rosenthal).

Beide A-Prüfungen wurden auch als Kombination gewertet - und da trumpften die Gastgeber erneut auf: Carolin Bouscein wurde Erste, Platz zwei ging an Ann-Kristin Freitag, Platz drei an Katrin Finger und Platz fünf an Elena Engel. „Das wird ein langer Abend“, sagte Martin Waßmuth, 1. Vorsitzender des RFV, wegen der vielen Schleifen, die die RFV-Sportler abräumten.

Sicherte sich den Sieg in der Dressurprüfung der Klasse L*: Julia Piechot vom RFV Vöhl auf Da Vinci. Foto: zmp

Auch auf dem Dressurplatz gab es einiges zu sehen: In der Dressurprüfung der Klasse L* auf Trense, die Julia Piechot vom RFV Vöhl auf Da Vinci gewann, gingen Platz zwei und fünf an Daniel Balzer auf Torento und Wolkentänzer. Platz neun sicherte sich Jana Dersch auf Rudolfa und die Ränge vier und sechs holte sich Elena Gronewold-Pfannschmidt vom RFV PZ Edersee auf Marjellchen und Fürstentanz.

Den Sieg in der Dressurreiterprüfung der Klasse M* schnappte sich die Frankenbergerin Nadine Geißer auf Crunchynut. Platz drei ging nach Korbach - an Julia Göbel und Roxette. Auch Platz vier ging an Elena Gronewold-Pfannschmidt auf Marjellchen. Platz fünf blieb in Rosenthal: Daniel Balzer mit Wolkentänzer.

Isabell Drath vom RFV Frankenberg sicherte sich in der Dressurprüfung der Klasse M* Platz zwei mit Emeghara. Platz drei ging an den gastgebenden Verein: Silke Metzger mit Dreamy. Platz fünf holte sich die Korbacherin Julia Göbel mit Roxette und Sechster wurde Dr. Dieter Wagner vom RFV Edertal auf Ebony. (xj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.