Auftaktwochenende in der Wohrastadt

Reitverein Gemünden lädt ein: Auftakt mit Springturnier

+
Auftakt mit einem Springturnier in Gemünden: Unser Foto aus einem früheren Turnier zeigt Sophia Haschlar mit Ernie im Gemündener Parcours. 

Gemünden. An den nächsten zwei Wochenenden steht der Turniersport in Gemünden/Wohra wieder einmal an erster Stelle. 

Auch in diesem Jahr werden die Reitsport-Turniere an zwei verschiedenen Wochenenden stattfinden.

Gründe dafür gibt es mehrere: Zum einen um die Parksituation für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Turniers zu verbessern. Und zum anderen hat der Reitverein so die Möglichkeit, möglichst viele Prüfungen anzubieten, um das Turnier für die Reiterinnen und Reiter so attraktiv wie möglich zu machen.

So kann der Reitverein am bevorstehenden Wochenende vom 5. bis 6. Mai insgesamt 16. Prüfungen anbieten. Der erste Turniertag beginnt am Samstag um 8 Uhr mit der Springpferdeprüfung Kl. A*. Insgesamt werden acht Prüfungen an diesem Turniertag stattfinden.

Am Sonntag beginnt das Turnier um 8.30 Uhr mit der Springprüfung Kl. A**. Nach der Mittagspause und den Führzügel-Wettbewerben können sich die Zuschauer auf die Springprüfung Klasse L und die Springprüfungen der Klasse M* freuen.

Erwartet werden Aktive aus Korbach, Fritzlar, Hungen, Rosenthal-Willershausen, Wildungen, Mücke, Sterzhausen, Schwalmpforte, Sachsenhausen und weiteren Vereinen.

Dank der zahlreichen Arbeitsstunden durch den gastgebenden Reit- und Fahrverein Gemünden vor dem Turnier, erwartet die Turnierteilnehmerinnen und Teilnehmer ein bestens präparierter Platz, der bei allen Wetterbedingungen eine tolle Figur macht. Davon konnte sich auch bereits Parcourschef Torsten Aab bei dem Springlehrgang in Gemünden überzeugen. Der RFV Gemünden freut sich auf ein sonniges Turnier und hofft auf eine große Zuschauerkulisse. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.