Borkener Reiter siegte fünfmal – Bohlse Zweiter, Bestmann Siebter

Schrammel dominierte Springen in Hofgeismar

Platz sieben: Fabian Bestmann vom RFV Fürstenwald auf Amazing Alfina war mit seiner Platzierung zufrieden. Fotos: Hofmeister

Hofgeismar. Kai Schrammel vom RFV Borken war der überragende Reiter in den Springwettbewerben beim vom Reit- und Fahrverein Hofgeismar ausgerichteten Hofgeismarer Hallenreitturnier. Schrammel dominierte nicht nur die Springprüfungen der Klasse M* und M*mit Stechen, in denen er auch noch mit anderen Pferden auf den Plätzen zwei und drei landete. Er gewann dazu noch das L-Springen, das Punktespringen L und die Springpferdeprüfung der Klasse A**. Von den heimischen Reitern belegte Herbert Bolse von der Reitsportgemeinschaft Liebenau beim M-Springen* mit Stechen den zweiten und beim L-Springen die Plätze zwei und drei. Noch im Vorderfeld auf Platz sieben wurde beim M-Springen mit Stechen Fabian Bestmann vom RFV Fürstenwald. Sogar ganz vorne landete die Habichtswälderin Sarah Schwedes beim Punktespringen L, die zudem mit einem weiteren Pferd in diesem Wettbewerb noch Dritte wurde. Die höchste Dressurprüfung der Klasse M gewann die Einbeckerin Anne Koch auf Djamila mit der Note 6,9. Beste heimische Reiterin war Anna-Lena Schneider (Fürstenwald) auf Lambada, die mit der Note 6,4 Sechste wurde. Bei der L-Dressur Trense erreichte Schneider hinter der Borkenerin Lea Hosch mit der Note 6,8 den zweiten Platz. Die ebenfalls für Fürstenwald reitende Vorjahressiegerin Monia Schierenberg landete mit einem Zehntelpunkt weniger auf dem vierten Platz. Bei der Dressurpferdeprüfung L holte sich Regine Koch vom FRFV Fritzlar den Sieg.

Über eine gegenüber dem Vorjahr noch gesteigerte Resonanz von 540 Starts, 227 Reitern und 418 Pferden freute sich Turnierleiter Marc Sonnabend. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.