Hochwertiger Sport beim Reitturnier in Fürstenwald

Sieg mit Supermops

Wie im Vorjahr siegreich: Niels von Hirschheydt mit seinem Pferd Amica. Foto: phe

Fürstenwald. Der Sieger des Großen Preises beim Springturnier in Fürstenwald heißt auch dieses Mal wieder Niels von Hirschheydt. Wie schon im vergangenen Jahr trug den für den Reitverein Hardenberg startenden Berufsreiter seine Stute „Amica“ zum Sieg. „Sie ist mein Supermops“, strahlte der sympathische Reiter nach dem gelungenen Coup. In der Galopprunde nach der Siegerehrung zeigte dann Amica, dass sie nicht nur hoch springen, sondern auch richtig schnell sein kann: Unter Beifallstürmen der Zuschauer gab sie noch mal richtig Gas.

Dass er mit dem Erfolg harte Arbeit geleistet hat, zeigte der Verlauf des Ein-Sterne-S-Springens. In dem Parcours mit elf Sprüngen hatte sich schnell die Spreu vom Weizen getrennt. Von den 34 Startern kamen sieben erst gar nicht bis zum Ende des Parcours. In die anschließende Siegerrunde schafften es die besten neun Starter aus dem ersten Umlauf.

Mit je drei Pferden trat von Hirschheydt an, ebenso sein größter Konkurrent, Berufsreiter Sebastian Holtgräve-Osthues aus Büren. Für den RFV Oberkaufungen war Lucas Silber mit zwei Pferden am Start. Der sprunggewaltige Casimir brachte ihn nach einem blitzschnellen Ritt, der nur durch einen einzigen Abwurf getrübt war, in der Siegerrunde auf den dritten Rang nach Holtgräve-Osthues, der mit Carpigiana langsamer, aber dafür fehlerfrei über die Stangen gekommen war.

Drei Tage hochwertiger Turniersport mit 18 Prüfungen und mehr als 1000 Starts lagen da schon hinter den Organisatoren und Teilnehmern. Von Nachwuchsspringprüfungen bis zu den höchsten Klassen war für jeden etwas dabei. „So eine tolle Veranstaltung findet man nirgendwo sonst in Nordhessen“, zollte Turniertierärztin Dr. Gabi Kisters Lob.

Vom gastgebenden Verein zeigten auch einige Mitglieder ihr Können. In den Klassen A bis M ritten Viktoria und Phillip Pavel, Valerie Kampe, Clara Braun, Johanna Giese, Karim Boukouh und Andreas Nagel auf die vorderen Plätze. Im Rahmen des Turniers ehrte der Vorsitzende des RFV Fürstenwald, Peter Pavel, die erfolgreichsten Springreiter des Verein: • Leistungsklasse 3: V. und Ph. Pavel, Fabian Bestmann. LK 4: Till Parulewski, Kimberly Mutsch. LK 5: Johannes Bohlig, C. Braun. LK 6: Franziska Balsin, Celina Hempel, Jil Schuchardt und Josephine Klapp.

Von Susanne Schulleri-Seidenfaden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.