Reitturnier von Fronleichnam bis Sonntag 

Springen und Dressur bis Klasse S: 800 Nennungen in Vöhl 

+
Hofft auf ein gutes Abschneiden im Dressurviereck: Silke Metzger vom RFV Rosenthal-Willershausen auf Dreamy, hier im vergangenen Jahr.

Der Reit- und Fahrverein (RFV) Vöhl lädt für sein Sommerturnier an drei Tagen auf die Reitanlage am Homberg ein. Auch der Nachwuchs kommt zu seinem Recht.

Mit rund 800 Nennungen zählt das Turnier zu den ersten Adressen im Kreisreiterbund Waldeck-Frankenberg.

Die Springreiter sind am Samstag und Sonntag gefordert. Zum Auftakt an Fronleichnam steht allein die Dressur im Fokus. Drei Prüfungen sind für die Dressurreiter ausgeschrieben: in der Klasse M** sowie der Klasse S mit einem und mit zwei Sternchen. Mit 66 Nennungen wurde die Zahl des Vorjahres erneut übertroffen.

Samstag und Sonntag Springprüfungen

Zugpferde am Donnerstag sind Claudia Rassmann, aktuelle Nummer sechs in Hessen, oder Philipp Hess, derzeit die Nummer vier in Niedersachsen.

Am Samstag und Sonntag finden auf dem Hauptplatz Springprüfungen bis zur Klasse S* statt. Die Halle bildet den Schauplatz für Einsteiger- und für Dressurprüfungen bis zur Klasse M*. Höhepunkt am Samstag ist sicherlich die Springprüfung der Klasse M** mit Siegerrunde, die um 17.30 Uhr beginnt.

Das S*-Springen mit Stechen startet am Sonntag um 16 Uhr mit 22 Nennungen. Drei weitere M-Prüfungen komplettieren an den zwei Turniertagen das anspruchsvolle Programm. Auf dem Plan steht das für Mannschaften ausgeschriebene „Martin-Göbel-Gedächtnisspringen“ der Klasse A mit zwei Sternchen.

Das Geläuf am Homberg bietet bei jedem Wetter optimale Bedingungen. Deshalb hofft der RFV Vöhl mit seiner Vorsitzenden Astrid Döhler auf viele Zuschauer.

Vorstandsmitglied Christiane Spreckelsen weist auf ein „gewohnt reichhaltiges gastronomisches Angebot und die bekannte und sehr geschätzte Tombola“ hin: „Wie auch in den letzten Jahren wird es auch in diesem Jahr viele wertvolle Sachpreise und Gutscheine geben.“  zmp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.