Carina Thiel vom MTSV Helmarshausen in der M*-Prüfung mit Stechen auf dem zweiten Platz

Springreiter mit guten Ergebnissen

Das nächste Hindernis im Blick: Herbert Bolse vom Reitverein Liebenau. Foto:  Temme

Hofgeismar. Antje Hell vom Wiesbadener RFC auf ihrem Pferd Edberg ist die Siegerin der erstmals vom Reit- und Fahrverein Hofgeismar ausgerichteten S***-Dressurprüfung der internationalen Klasse Intermediaire A. In diesem hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld wurde Philipp Hess vom RV Hof Bettenrode auf Ruwina Zweiter.

Der aufgrund zahlreicher Erfolge auf nationaler und internationaler Ebene favorisierte Christoph Koschel (Hof Beckerode) brach seinen Wettbewerb nach mehreren Fehlern seines Pferdes vorzeitig ab.

Nur knapp seinen Vorjahressieg verpasste Turnierleiter Marc Sonnabend in der S*-Dressur, als er von der vorletzten Reiterin Maren Bertens vom RFV Wolfsburg noch abgefangen wurde.

Vom Ausrichterverein konnte sich auch Christina Munk als Fünfte im Vorderfeld platzieren. Munk und Sonnabend schnitten auch in der Dressurprüfung M** als Zweite und Dritte gut ab und mussten sich nur Lisa-Maria Draude vom RFV Schwalmpforte geschlagen geben. Draude war auch bei der M*-Dressur nicht zu schlagen. Mit dem dritten Platz landete Munk erneut auf einem Spitzenplatz. Einen heimischen Sieg gab es in der L*-Dressur Trense durch Bärbel Mütze. Auch bei den Springprüfungen schnitten die heimischen Reiterinnen und Reiter gut ab. So belegte Carina Thiel vom MTSV Helmarshausen in der M*-Springprüfung mit Stechen den zweiten Platz hinter Saskia Schott vom RV Philippsthal. Ganz vorne landete Thiel in der Zwei-Phasen-Springprüfung L, wo Herbert Bolse (Liebenau) den dritten Rang erreichte.

Lokalmatadorin Nicole Wille holte sich die Titel im L-Springen und A**-Springen. (zmw)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.